Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Sichere Fenster

Laut Statistiken der Polizei kommt es am meisten zum Einbruch in Häusern und Wohnungen im Erdgeschoss oder im ersten Stock durch die Fenster und Balkontüren.

Die Mehrheit von uns fühlt sich sicher im eigenen Haus, ohne über Einbrüche und Diebstähle jeden Tag nachzudenken.
Es scheint uns, dass die Bedrohung den Anderen betrifft. Nur wenn es zu solchen Ereignissen kommt, werden wir uns der Tatsache bewusst,
dass es notwendig ist, die richtige Sicherheit des Hauses zu gewährleisten.
Derzeit sind auf dem Markt spezielle, einbruchhemmende und nach strengsten Normen produzierte Fenster erhältlich. Es ist leichter den Einbruch
durch die Fenster zu verhindern, wenn man die von den Einbrechern üblicherweise angewandten Methoden kennt. Das sind vor allem:
- Einschlagen der Scheibe und Öffnen des Fensters mit dem Griff.
- Schieben des Fensterflügels,
- Drehung des Griffes in der gekippten Stellung (der sogenannte "Schnur-Trick")
- Ausheben des Fensters oder Klopfen gegen den Griff.
- Öffnen des Fensters durch Verschieben des Beschlages mit einer Stange oder Schraubendreher
- Aufbohren der Schrauben, die den Griff befestigen
Um Fenster zu öffnen, reicht es dem Dieb aus mit einem Brecheisen im entsprechenden Teil des Rahmens zu arbeiten. Darüber hinaus kann er dies so tun, dass keine
Spuren hinterlassen werden. Deshalb ist es manchmal schwer, der Versicherungsgesellschaft zu beweisen, dass es tatsächlich zum Einbruch und Diebstahl gekommen ist.
Erfahren Sie mehr darüber bei DeineFensterwelt24