Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Schmiedekunst im Onlineshop direkt aus der Kupferschmiede

Schmiedekunst- Schneider

In der Kupferschmiede Schneider werden viele schöne Schmuckstücke und Unikate der Schmiedekunst, für Heim und Garten der gefertigt.

Angefangen hat alles mit ‚Kupferbasteleien‘. Nur so nebenbei hat der gelernte Schlosser und Klempner, Wilfried Schneider, aus Kupfer kleine Schmuckstücke wie Aschenbecher und Kerzenständer angefertigt. Zwischenzeitlich hat sich aus diesem anfänglichen ‚Hobby-Bastler‘ die einzige Kunst- und Kupferschmiede im Landkreis Hassberge entwickelt, die ihre Liebhaber weit über den Landkreis hinaus hat.

Schmiedehandwerk ist schon lange Tradition in der Familie Schneider. Bereits seit drei Generationen arbeiten die aus dem Steigerwald stammenden Schneiders als Schmiede. Im Gegensatz zu Wilfried Schneiders Kunstschmiedearbeiten war sein Vater Richard traditionell als Dorfschmied tätig, so in der Hauptsache mit dem Hufbeschlag und dem Beschlagen von Wagenrädern.

1969 legte Wilfried Schneider seine Gesellenprüfung, sechs Jahre später seine Meisterprüfung im Schlosserhandwerk ab.
1978 machte er sich in Eltmann selbständig und gründete seinen eigenen Schlosserbetrieb, anfänglich in einer 10 x 6 mtr. großen Garage. Dabei stellte sich heraus, dass ein Betrieb, der rein auf Schlosserarbeiten ausgerichtet war, kaum ausgelastet wird. Aus diesem Grunde legte er noch seine Meisterprüfung für das Spenglerhandwerk ab. Seine neu erworbenen Kenntnisse zur Herstellung von Blecharbeiten ermöglichten es ihm, auch schwierige Kupferschmiedearbeiten auszuführen.

Inzwischen entstehen bei Wilfried Schneider neben kleineren Gegenstände wie Aschenbecher oder Armreifen
auch aus Kupfer getriebene Haustüren mit Blumenornamenten, Kupferbrunnen , Lampen , Hauseingangsüberdachungen , Balkonverkleidungen , Wetterfahnen , ja sogar komplizierte Familienwappen sind für den ‚Kupferspezialisten‘ kein Problem.

Auch Sonderwünsche oder Gegenstände nach eigenen Entwürfen der Kunden werden hergestellt. Aus den zaghaften Anfängen hat sich innerhalb von wenigen Jahren eine angesehene Kupferschmiede entwickelt, die neben der großen Werkstatt auch Ausstellungsflächen und Büroräume aufzuweisen hat. Und wer bei seiner Reise durch Deutschland auf Kirchtürmen und Dächern einen kupfernen Wetterhahn sieht, der sich im Wind dreht, oder einen Gaststättenausleger , der zum Verweilen einlädt, hat vielleicht eines der Stücke der Kupferschmiede in Eltmann entdeckt.

Doch Schneider ist auch für seine Schlosser- bzw. Kunstschmiedearbeiten bekannt. Treppen- und Balkongeländer , barock oder modern, Fenstergitter , Hoftore oder Gartenzäune aus Eisen werden nach den individuellen Wünschen der Kunden angefertigt. Auch Aluminiumarbeiten, freitragende Treppen, Garagentorantriebe sowie Verglasungen und reine Spenglerarbeiten , wie das Anbringen von Dachrinnen, gehören zum Betätigungsfeld der Firma Schneider.

Dass Wilfried Schneiders Kupferschmiedearbeiten von künstlerischem Wert sind, zeigt eine Einladung der Handwerkskammer zur Sonderschau des Bayerischen Handwerks im Rahmen der Handwerksmesse in München und nach Würzburg ins ‚Spitäle‘, der Ausstellung des unterfränkischen Kunsthandwerks. Auch bei regionalen Messen, wie Bamberg, Schweinfurt, Würzburg oder Coburg, ist er alle zwei Jahre dabei.

Für alle Interessierte nimmt sich Herr Schneider nach Terminvereinbarung gerne Zeit zur unverbindlichen Beratung.

In die Fußstapfen ihres Vaters tritt die Tochter Carina ; sie erlernte im elterlichen Betrieb den Beruf Spenglerin. Im Jahr 2002 erhielt sie das Diplom zur "Gestalterin im Handwerk".
2009 folgte die Meisterprüfung im Spenglerhandwerk, welche Sie 2010 mit Erfolg abschloss. Carina hat nicht nur das Talent in Sachen Kupfertreiben geerbt: durch das Engagement auf Messen und Ausstellungen, durch Weiterbildungsmaßnahmen usw. wird auch der Fortbestand der Firma Schneider in die 4. Generation gesichert.

mehr Informationen