Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Auf den richtigen Schliff kommt es an

Mit hochwertigem Zubehör rund um das Thema Schleifen hat das Unternehmen „schleifwerk.de“ an unzähligen Gebäuden, Bauten und Holzkonstruktionen seine nicht sichtbaren Spuren hinterlassen.

Perfekte Oberflächen sind eine Passion von Andreas Nönnig. Jahrelange Erfahrung, stetige Qualifikationen sowie perfektes Geschick machen den Brandenburger zu einem Spezialisten in Sachen Schleifen. Viele Bauherren, Architekten und Handwerker greifen gerne auf seinen professionellen Rat zurück und sind dankbar für Tipps und Hinweise. Daher liegt es auf der Hand, dass der ehemalige Vertriebsleiter auch in seinem Unternehmen sehr hohe Maßstäbe anlegt. Unter dem Namen "schleifwerk.de" finden sich Werkzeuge, Maschinen, Hilfsmittel und Zubehör für die unterschiedlichsten Werkstoffe von Holz über Metall bis zu empfindlichem Parkett. Dabei setzt Nönnig neben ausgesuchten Herstellern wie der in Sulzbach beheimateten "Mirka Schleifmittel GmbH" auf professionelle Gesamtlösungen. Innovative Werkstoffe und Verfahren wie beispielsweise besonders staubarmes Schleifen mit der Abranet-Produktfamilie sind für "schleifwerk.de" eine ebenso interessante wie auch willkommene Möglichkeit, den Kunden die Schleifarbeit zu erleichtern und dennoch ein erstklassiges Ergebnis zu erzielen.

Durch seine umfangreichen Erfahrungen im Vertrieb verfügt das Unternehmen über unzählige Kontakte zu regionalen Maler-, Trockenbau- und Tischlereibetrieben. Dieses über Jahre gewachsene Vertrauensverhältnis ermöglicht nicht nur die Versorgung der Firmen, sondern Nönnig bekommt auf diese Weise auch ein detailliertes Feedback von seinen Kunden und Partnern. Diese Basisinformationen sind eine wichtige Grundlage für die Optimierung des Unternehmens und die Verbesserung von kleinen, aber feinen Details rund um das Thema Schleifen. Gerade bei kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieben können so beispielsweise durch einen geringeren Verbrauch von Abranet-Schleifscheiben die Kosten gesenkt werden, was den Betrieb letztlich mit am Leben erhält.