Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Die Welt ruft - Ein High School Year absolvieren

High School Year - Endlich raus von Zuhause! (© bildungsdoc® academy)

Ein neues Land, eine andere Sprache, eine unbekannte Kultur, einfach etwas ganz Neues kennenlernen. Das ist für viele Schüler und Schulabgänger eine sehr interessante Vorstellung.

Einzigartige Erfahrungen im Ausland sammeln

Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Man sammelt einzigartige Erfahrungen und erlebt unvergessliche Momente. 

Der Horizont erweitert sich, indem man sich auf die neuen Lebensumstände einstellt und sich der Kultur öffnet, die vielleicht eine ganz andere ist als die in Deutschland. In Spanien zum Beispiel leben die Menschen in einem ganz anderen Rhythmus. Aufgrund der Hitze im Sommer legt man dort mittags eine Siesta, eine Mittagspause, ein und isst und feiert dafür bis spät in die Nacht. Eine neue Kultur, neue Lebensgewohnheiten kennenzulernen und selbst zu erleben, wirkt bereichernd und man wird es sein ganzes Leben nicht vergessen. 

Natürlich ist jeder Anfang schwer. Aber man wird neue Freunde finden, mit ihnen viel erleben und manch einer wird einem ein ganzes Leben lang begleiten. Solche Kontakte sind nicht nur im Privaten wichtig. Ein Netzwerk an Freunden auf der ganzen Welt zu haben, ist auch für den beruflichen Werdegang wichtig. Besonders, wenn man vielleicht später im Ausland arbeiten möchte. 

Englisch - die Sprache weltweit

Englisch ist das A und O. Diese Sprache wird auf allen Kontinenten verstanden und ist nicht umsonst die anerkannte Weltsprache. Natürlich trainiert man diese Sprache ganz besonders, wenn man in einem englischsprachigen Land einen Aufenthalt absolviert. Aber auch in anderen Ländern wird man immer wieder seine Englischkenntnisse nutzen können. Diese Sprache zu können, öffnet Türen für das spätere Berufsleben. Egal wo, man wird sich damit immer verständlich machen können. 

Aber auch andere Sprachen zu trainieren und zu können, ist wichtig und bringt einem voran. Französisch, Spanisch, Italienisch - Sprachen zu können und sie in Wort und Schrift zu beherrschen, ist heutzutage ein großer Pluspunkt auf dem Arbeitsmarkt. Man wird Einblicke in die Sprache seines gewählten Landes bekommen, die im normalen Schulunterricht nie gegeben werden können. Alltagssituationen, der Wortwitz - all das und noch vieles mehr kann einem ein Auslandsaufenthalt näherbringen.

Die Chancen nutzen

Ein Auslandsaufenthalt bringt einem nicht nur der Sprache näher. Man lernt vor allem, gerade in jungen Jahren, auf eigenen Füßen zu stehen und selbstständig zu werden. Ohne Hotel MAMA - ein großer Schritt in Richtung Eigenständigkeit und Verantwortung. Man muss sich in der neuen Schule und seiner Umgebung zurechtfinden und Probleme ohne seine Eltern eigenständig lösen. Daraus wird man viel Selbstbewusstsein schöpfen und an jeder Aufgabe wachsen. 

Eigenschaften, die einem vielleicht noch nie aufgefallen sind, werden hervortreten und man wird viel über sich lernen. Das Einstellen auf neue Situationen macht einen jungen Menschen belastbarer und lässt ihn mental wachsen. Ein Auslandsaufenthalt ist ein wahrer Turbo für die persönliche Entwicklung. Und mit der richtigen Vorbereitung schaffen es die Eltern auch mit dem Loslassen.

Ein Auslandsaufenthalt ist ein Abenteuer und eine große Bereicherung. Man wird Freunde fürs Leben finden und Erfahrungen sammeln, die einem ein ganzes Leben begleiten werden. Erfahrungen, die man in der heimischen Hängematte hätte nie machen können. Im späteren Berufsleben bringt das Auslandsjahr entscheidende Bonuspunkte. Einfach zusammengefasst: Man wird richtig viel Spaß haben und dabei viel fürs Leben lernen.

Weitere Infos & Tipps zum High School Year, Schüleraustausch - https://www.bildungsdoc.de/beratung-schueleraustausch/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.