Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Zuschüsse sind gut, Sparen ist besser: Wie Selbständige bei Versicherungen sparen können

Besonders ignorant zeigen sich die Selbstständigen gegenüber Aufwendungen immaterieller Werte, insbesondere Versicherungen.

Das IfW (Institut für Wirtschaftsforschung) hat bestätigt, dass in Deutschland pro Jahr über 140 Milliarden Euro an Fördermittel für die Unternehmer bereitgestellt werden. Das ist, bedenkt man, dass bei den 1,8 Millionen Betrieben in Deutschland dabei etwa 75.000 Euro pro Betrieb anfallen, eine schier ungeheure Zahl. Allerdings werden nur etwa 5% der zur Verfügung stehenden Mittel auch tatsächlich abgeholt. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Einerseits steht da die große Masse an Fördermitteln, die wiederum harte Bedingungen an die Unternehmen stellen, damit diese ihre Förderung erlangen.

Allerdings mangelt es gerade Kleinstunternehmern in ihrem Berufsumfeld massiv an Subventionen und Zuschüssen durch die öffentliche Hand. Ein aktuelles Beispiel für das Vertrauen, das man Kleinbetrieben in Deutschland entgegenbringt, ist die sogenannte Totkürzung der Zuschusses für Gründungen, die zum Jahresbegin auch in Kraft trat - obwohl umfangreiche Studien drauf hingewiesen haben, dass auch ein wirtschaftlicher Erfolg von Gründungen aus der Arbeitslosigkeit heraus möglich ist und sogar nachgewiesen war.

Nun muss man sagen, das öffentliche Mittel allein noch lange nicht die Hauptversorgungsader mit finanziellen Mitteln bildet. Auch kann ein optimiertes Kostenmanagement dazu beitragen, handlungsfähig und liquide zu bleiben, auch dann, wenn man einen Kredit abzahlen muss, weil keine Fördermittel flossen. Es traurig aber wahr: Nur wenige Kleinunternehmer kennen Tricks, mit denen man sparen kann. Der Gründer der Fördermittelplattform www.foerder-abc.de erklärt daher, dass schon beim Festschreiben des Businessplans das Hauptaugenmerk auf der Finanzierung liegt. Oft fallen hier private Lebenshaltungskosten unter den Tisch.

Besonders ignorant zeigen sich die Selbstständigen gegenüber Aufwendungen immaterieller Werte, insbesondere Versicherungen. Doch kann man gerade da so viel sparen: Viele Tarife sind heute unglaublich günstig und erhöhen das berufliche Risiko nicht, sondern schaffen im Gegenzug unschätzbare Sicherheit.

Die Versicherungs-Branche ist in diesen Fällen leider recht unübersichtlich gestaltet und in den meisten Situationen immer auf eine Provision aus. Eine Erstübersicht für Unternehmer und Gründer ohne versicherungstechnische Vorbildung fehlt - bis auf die Plattform www.jetzt-praemien-sichern.de, mit welcher man nun nicht mehr auf die Aussagen aus dem privaten Umfeld vertrauen muss, welche ohnehin eher ungenau waren. Gefährliches Halbwissen nennt man so etwas.

Diese Internetseite erlaubt es Selbstständigen, einen tiefen Einblick in die Welt der Versicherungen zu nehmen, außerdem ist es mit der Plattform möglich, eine Onlineauswertung zu starten. Diese ermittelt aus den vorher eingegebenen Daten, ob und welche Versicherung sich für Sie lohnt. Am Anfang steht da natürlich das private Umfeld und der Beruf an sich. Auch das Alter wird beachtet.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.