Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

WEKA MEDIA spendet für Flüchtlinge in Kissing

WEKA-Geschäftsführer Stephan Behrens und Michael Bruns übergeben Spenden für Flüchtlinge in Kissing an Magdalena Weiß

Kissing, 01. Dezember 2015 – Das in Kissing ansässige Medienunternehmen WEKA MEDIA spendet dem Asylhelferkreis Kissing Büromöbel, Computer, Bildschirme sowie einen Betrag in Höhe von 4.000,- Euro.

Seit Mai dieses Jahres wohnen 40 Flüchtlinge aus Syrien in der frisch renovierten Unterkunft in der Auenstraße 17 in Kissing. Ein zusätzlicher Container wurde nun aufgebaut, in dem die Flüchtlinge ihre Deutsch-Hausaufgaben erledigen können. Tische, Stühle, Regale, Flipchart sowie Computer, Tastatur und Bildschirme hat das Kissinger Medienunternehmen WEKA MEDIA gespendet und an Buß- und Bettag der Asylkoordinatorin des Asylhelferkreises Kissing, Magdalena Weiß, überreicht. Diese freute sich über die neuen Geräte und Möbel: "Endlich haben wir einen schönen, gut eingerichteten Raum, in dem die Flüchtlinge in Ruhe lernen und arbeiten können".

Aber es ist noch mehr, worauf sich der Asylhelferkreis Kissing freuen darf: Die WEKA-Geschäftsführer Michael Bruns und Stephan Behrens sagten eine Spende in Höhe von 4.000,- Euro zu. "Wir engagieren uns schon seit geraumer Zeit für notleidende Menschen in der Region", sagt Stephan Behrens. "Die steigende Anzahl von Flüchtlingen stellt eine große Herausforderung für die Region Kissing dar. Es ist uns ein Bedürfnis hier zu helfen." Es sei eine enorme Arbeit, die die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer hier in Kissing auf sich nähmen. Dass man diese bei ihrer großen Aufgabe unterstütze, sei angesichts der Tatsache, dass es WEKA MEDIA gut gehe, eine Selbstverständlichkeit.




 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.