Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Unternehmer fürchten sich vor Basel

Die Stadt Basel hat es eigentlich nicht verdient, als Schreckgespenst herhalten zu müssen, aber das internationale Bankabkommen wurde nach dem Verhandlungsort Basel benannt.

Das Bankabkommen "Basel III" tritt in diesem Jahr in Kraft und verschärft die Standards für die Kreditvergabe vor allem an Unternehmen. Die Abkommen Basel I (Eigenkapital) und Basel II (Rating) wurden bereits in den letzten Jahren umgesetzt.

Jezt kommt "Basel III" – darin wird von Banken schrittweise ab 2013 eine höhere Absicherung der Kunden-Kreditgeschäfte durch Eigenkapital gefordert. Bisher liegt dies durchschnittlich bei 8 Prozent – bis 2019 wird der Prozentsatz bis zu 10,5% erhöht.

Das erschwert die Kreditvergabe, da vor allem an Unternehmen mit schwachem Rating, für die bei Banken ein hoher Satz an Eigenkapital geblockt wird. Als Reaktion kommt es für Firmen noch mehr darauf an, den eigenen Betrieb für Kreditgeber attraktiv zu halten oder zu machen.

Banken brauchen Transparenz, das bedeutet, dass Instrumente wie Planung und Controlling unverzichtbar sind. Weiterhin ist eine aktive Informationspolitik gegenüber Kreditinstituten notwendig, d.h. nicht warten bis Unterlagen angefordert werden, sondern Zahlen und Firmeninformation regelmäßig und aktiv zur Verfügung stellen.

Trotz verschäften Auflagen kann schon mit diesen Maßnahmen das Rating deutlich verbessert und auch einem Besuch in der Stadt Basel kann entspannt entgegen gesehen werden.

RIEDEXCO Business Consulting Karlsruhe unterstützt kleine und mittlere Unternehmen seit Jahren erfolgreich in der Zusammenarbeit mit Banken.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.