Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Tipps für optimale Übersetzungen und Dolmetscherleistungen

Übersetzungsdienstleister werden immer gefragter

Immer häufiger werden die Dienste von professionellen Übersetzern benötigt. Doch ehe man als Unternehmer diesen in Anspruch nimmt, sollte man so einiges beachten.

Der Übersetzungsmarkt floriert. Ein ausschlaggebender Grund dafür, ist eine immer stärker-werdende Globalisierung. Kommunikation ins Ausland ist inzwischen unerlässlich und eine Ausweitung auf den internationalen Markt für den Wettbewerb notwendig. All das ist lange kein Geheimnis mehr. Jedoch werden kompetente Partner, die so eine Kommunikation ermöglichen immer bedeutender. Deshalb sollte Ihr Unternehmen Übersetzungsdienste ernsthaft in Betracht ziehen. Aber Übersetzung ist nicht gleich Übersetzung. Um eine reibungslose Kooperation zwischen Ihrem Unternehmen und dem Übersetzer bzw. Dolmetscher zu ermöglichen sollte man einige Dinge beachten.
Als großer Dienstleister mit langjähriger Erfahrung im Übersetzungs- und Dolmetscherbereich haben wir einige nützliche Tipps und Tricks für unsere Kunden und Interessenten zur Beachtung, um eine optimale Übersetzung oder Dolmetscherleistung zu erhalten:

Übersetzung und Dolmetschen - wo liegt der Unterschied?
Übersetzungen erfolgen schriftlich, Dolmetscherleistungen mündlich.

Muttersprachlerprinzip:
Prinzipiell kann ein ausgebildeter Übersetzer nicht nur in seine Muttersprache, sondern auch umgekehrt in die Fremdsprache übersetzen. Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass die Übersetzung aus der Fremdsprache in die Muttersprache optimale Qualität bietet und für einen besser lesbaren Textfluss sorgt. Schließlich ist die Muttersprache die Hauptsprache des Übersetzers und wenn aktiv gepflegt, sorgt diese Übersetzungsrichtung für die besten Ergebnisse. Fragen Sie immer, ob nach diesem Prinzip vorgegangen wird.

Übersetzerausbildung und Fachgebiet:
Die Ausbildung ist notwendig, damit der Übersetzer über die entsprechende Kompetenz verfügt. Eine Spezialisierung des Übersetzers auf das jeweilige Fachgebiet ist immer der Schlüssel zu sehr guten Übersetzungen. Der Übersetzer muss sich auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert haben. Fragen Sie nach Referenzen des Übersetzers oder Dolmetschers für Arbeiten in den entsprechenden Fachbereichen.

Der Zeitrahmen:
Übersetzer können im Durchschnitt etwa 10 Normseiten täglich übersetzen und Dolmetscher drei bis vier Stunden pro Tag eingesetzt werden. Es wäre jedoch falsch anzunehmen, ein Übersetzer würde mit steigender Erfahrung mehr Arbeitsleistung erbringen. Oft ist das Gegenteil der Fall.

Vorsicht bei nicht-ausgebildeten Übersetzern und maschinellen Übersetzungen:
Für viele Unternehmen, die Texte in eine Fremdsprache übersetzen lassen wollen, kann es sinnvoll erscheinen, bei der örtlichen Universität oder einer Sprachschule anzufragen. Studenten, Sprachschüler sowie Unternehmensmitarbeiter haben aber selten die notwendige Erfahrung oder die entsprechenden Kenntnisse, um eine sprachlich geschliffene und fachlich korrekte Übersetzung erstellen zu können. Wenn die Texte veröffentlicht oder an Lieferanten und Kunden weitergegeben werden, sollten ein erfahrener, professioneller Übersetzer und bei Bedarf ein entsprechender Redakteur Ihre erste Wahl sein.
Für interne Großprojekte mit sehr engen Deadlines kann eine maschinell erstellte Übersetzung hilfreich sein, um eine erste Idee vom Inhalt des Textes in der Fremdsprache zu erhalten. Für alle Dokumente, die veröffentlicht werden oder an andere Unternehmen weitergeleitet werden, ist eine maschinelle Übersetzung jedoch fehl am Platze, weil diese nicht selten ein sprachliches Chaos liefert.

Der Verwendungszweck:
Sie als Kunde - sowie auch der Übersetzer - sollten sich im Klaren über die Verwendung und die Erwartungen an den zu übersetzenden Text sein. Unnötige Missverständnisse können so vermieden werden.
Eine gute Übersetzung beginnt immer mit einer guten Beratung. Bitte nehmen Sie sich Zeit, mit dem Übersetzungsbüro über Ihre Erwartungen und Vorstellungen zu sprechen.
Durch eine gute Beratung werden Sie immer einen guten Preis-Leistungs-Kompromiss finden. Für Unternehmen und Behörden ist der Einkauf von Übersetzungsleistungen oft sehr unübersichtlich und verwirrend.

Zusammenarbeit auf regelmäßiger Basis:
Es ist immer sinnvoll, regelmäßig mit einem Übersetzungsbüro oder einem Übersetzer
zusammenzuarbeiten. Je länger die Zusammenarbeit andauert, umso besser wird das Büro oder der Übersetzer Ihre Fachbegriffe, Ihre Produkte und Ihre Unternehmensphilosophie kennen. Und Ihre übersetzten Texte werden genau Ihren Wünschen entsprechen. Darüber hinaus werden sich Ihre Übersetzungsprojekte reibungsloser und schneller abwickeln lassen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an unser Team von Sprachendienst-24.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.