Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

The Engineers of Finance AG und FinaMetrica Pty Limited ab sofort Kooperationspartner beim Risikoprofiling.

Northeim - Das Unternehmen The Engineers of Finance AG schließt mit der FinaMetrica Pty Limited einen Kooperationsvertrag.

Dadurch kann der Berater seinen Kunden den Mehrwert der persönlichen Beratung erleben lassen. Bereits 1996 ist The Engineers of Finance als Dienstleistungsplattform gestartet und hat sich auf ihren Erfolgen nicht ausgeruht, sondern stetig weiterentwickelt. 2006 startete das Limitsystem STOP+GO für den Investmentfondsbereich. STOP+GO ist eine Lösung für Investmentfonds, die durch das Setzen von Limits die Wertentwicklung stabiler gestalten und Kursverluste reduzieren soll.

Marcus Renziehausen, Vorstandsvorsitzender der The Engineers of Finance AG, erklärt: "Wir haben mit der FinaMetrica einen starken Partner an der Seite, der den Beratern die Basis für kundenzentrierte Finanzberatung anbietet".

Was ist der Mehrwert von FinaMetrica Risikoprofiling für den Finanzberater und seinen Kunden?

Das FinaMetrica Risikoprofiling beruht auf Erkenntnissen der angewandten Finanzpsychologie. Der Kunde beantwortet in kurzer Zeit die 25 Fragen des psychometrischen Tests und bespricht die Ergebnisse mit dem Berater. So kann er sich selbst im Verhältnis zu allen anderen Finanzentscheidern einordnen und verstehen. Zusammen kann man mit dem Finanzberater seine individuelle, ganzheitliche Finanzstrategie entwickeln. Finanzberater, die mit FinaMetrica arbeiten, schätzen den Test, da er ihnen einen persönlicheren Beziehungsaufbau zum Kunden ermöglicht und ihnen einen objektiven Blick auf die finanzielle Risikobereitschaft des Kunden gibt.

Die so in den Beratungsprozess involvierten Kunden sind zufrieden, denn

+ ihnen ist bewusst, auf welches Portfoliorisiko sie sich einlassen
+ sie kennen ihre Erwartungen und das dazu passende Risiko- und Ertragsprofil
+ sie treffen bewusste Entscheidungen und übernehmen auch Verantwortung dafür

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.