Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Support und Geld aus der Crowd

Beratung für Food-Startups: StartinFOOD geht an den Start

StartinFOOD unterstützt innovative Foodunternehmen

München, 23.03.2016. Wer ein eigenes Getränk oder einen innovativen Snack auf den Markt bringen will, ein hippes Bistro eröffnen möchte, mit einem Foodtruck erfolgreich sein oder ein Rezeptbuch für vegane Speisen verlegen will, braucht vor allem zwei Dinge: Geld und gutes Marketing. Beides ist nicht leicht zu bekommen für junge StartUps, die sich ihren Lebenstraum erfüllen möchten. "Gerade für Food-Unternehmen bietet sich die Finanzierung über die Crowd an", weiß Christine Purnell, Diplom-Kauffrau und erfahrene Gründungsberaterin. Zusammen mit Walther Bruckschen, der ebenfalls seit vielen Jahren als Gründercoach innovative Unternehmen beim Aufbau eines funktionierenden Geschäftsmodells unterstützt, hat sie deshalb "StartinFOOD" gegründet, ein Beratungsunternehmen, dass sich ganz auf die Food-Branche konzentriert.

"Crowdfunding und Crowdinvesting sind für Unternehmen aus dem Food-Bereich deshalb so interessant, weil sie eine ideale Kombination aus finanzieller und werblicher Unterstützung bieten - man schlägt quasi zwei Fliegen mit einer Klappe", so Gründungsexperte Bruckschen "zum einen sammelt man dringend benötigtes Startkapital ein, zum anderen wird über alle verfügbaren Kanäle die Zielgruppe angesprochen. Der so erreichte Marketingeffekt ist enorm."

Von Kreditinstituten haben diese Gründer, oft Quereinsteiger, selten Hilfe zu erwarten, zu groß sind oft die Risiken, die mit einer Gründung verbunden sind. "Erfolgreiches Crowdfunding kann für die Geldhäuser dann jedoch ein positives Signal aussenden: Seht her, der Markt ist da, das Produkt hat Erfolg.", so Purnell. Eine Anschlussfinanzierung über eine Bank wird im zweiten Schritt leichter.

StartinFOOD ist seit kurzem Partner von Startnext, der führenden Plattform für Crowdfunding in Deutschland. Das Angebot an Gründer aus dem Foodbereich: Der kostengünstige QuickCheck des Geschäftskonzeptes inklusive Beratung zum erfolgversprechenden Finanzierungsweg, die Begleitung des StartUps während einer Crowdfunding-Kampagne und die Unterstützung einer eventuell benötigten Anschlussfinanzierung. StartinFOOD stellt dazu die eigene Marketing-Power seines Netzwerkes zur Verfügung und verstärkt damit die Reichweite des StartUps zusätzlich.

Um auch die dringend erforderlichen Netzwerke der Gründungsunternehmen zu stärken und das Know-how der Gründer im Food-Bereich zu vergrößern, veranstaltet StartinFOOD mehrmals jährlich sogenannte Boot-Camps, Workshop-Tage, an denen wichtige Themen besprochen und wertvolle Kontakte geknüpft werden können. Das erste StartinFOOD Boot-Camp findet am 18. Juni in München statt.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.