Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Sieben Jahre Herzensprojekt für glatthaar-fertigkeller

glatthaar-Geschäftsführer Michael Gruben (links) übergibt die Spende an Kai Leimig vom Förderverein. Foto: glatthaar-fertigkeller

Die glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg spendete auch in diesem Jahr 10.000 Euro an den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz.

Es ist inzwischen ein echtes Herzensprojekt aller Mitarbeiter des Fertigkellerbauers glatthaar-fertigkeller. Seit nunmehr sieben Jahren hilft das Unternehmen Menschen, die schwere Zeiten durchleben und dabei besondere Unterstützung benötigen: Krebskranken Kinder, ihren Eltern und Geschwistern, die durch den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz unterstützt werden.

Michael Gruben, Geschäftsführer der glatthaar-fertigkeller gmbh & co. kg überreichte an den Vereinsvorstand Kai Leimig auch in diesem Jahr einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Mit der Summe konnte der Verein diesmal den Spielplatz erneuern. So wurde der Spielkasten gegen ein im Boden eingelassenes Trampolin mit dem entsprechendem Fallschutz ausgetauscht, eine neue Nestschaukel und eine zusätzliche Wippe installiert und dem Fahrradschuppen ein zeitgemäßes Graffiti verpasst. Darüber hinaus wurden kaputte Geräte entfernt und zurückgebaut.

Für den glatthaar-fertigkeller Geschäftsführer Michael Gruben ist die enge Partnerschaft ein wichtiges Zeichen - in einer Zeit, in denen Respekt, Nächstenliebe und Menschlichkeit scheinbar zu einer Randerscheinung werden. "Wir wollen bekräftigen, dass es uns ein zentrales Anliegen ist, Menschen, die sich in Ausnahmesituationen und schweren Lagen befinden, aktiv zu unterstützen und ihnen zeigen, dass sie nicht alleine sind. Was es heißt, wenn ein Familienmitglied und naher Angehöriger schwer erkrankt, welche Sorgen damit verbunden sind, können viele Menschen nachvollziehen. Wir finden es wichtig, dass sie dann ein Umfeld finden, das es ihnen ermöglicht, in einer geschützten Umgebung ein ´Stück Normalität´ leben zu können. Wir freuen uns, dass unsere Hilfe direkt bei den Betroffenen ankommt und wir einen kleinen Beitrag leisten können, dass ihnen Kraft und Lebensmut gegeben wird. Und wir wollen zeigen, dass Nächstenliebe viele Facetten hat und andere motivieren, dies ebenfalls zu leben."

Kai Leimig, Vorstand Förderverein: "Die langjährige Partnerschaft mit glatthaar-fertigkeller bedeutet uns viel. Die großzügigen Spenden geben uns jedes Jahr ein Stück Planungssicherheit, um die vielen Projekte des Fördervereins durchführen und am Leben erhalten zu können. Unsere Hilfsangebote für die Betroffenen haben die gesamte Familie im Fokus und das Ziel, sie in ihrer schweren Situation aufzufangen und zu begleiten. Wir freuen uns sehr über die erneute Spende von glatthaar-fertigkeller. Hierdurch konnten wir den Spielplatz der Ferienanlage in Gemünden erneuern und so den Familien, die hier eine Auszeit nehmen, ein Beschäftigungsangebot und den kleinen Patienten und Geschwistern ein Stück Normalität schaffen. Ganz herzlichen Dank dafür!"

glatthaar-fertigkeller ist bereits seit Jahren für die verschiedensten sozialen Anliegen aktiv. Über 62.000 Euro Spendensumme kam dabei in den vergangenen sieben Jahren allein dem Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz zugute, mit denen Projekte für Ausstattung und Hilfsangebote finanziert werden konnten, die er nicht hätte allein stemmen können. Im Mittelpunkt des Engagements steht dabei stets, den Betroffenen direkt helfen zu können. Gemeinsam mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern wird daher seit Langem auf Weihnachtsgeschenke verzichtet. So kann glatthaar-fertigkeller mit der Aktion "Helfen statt schenken" Menschen, die schwere Zeiten durchleben müssen, unmittelbar Entlastung verschaffen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.