Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Magna Mining schließt vorläufige wirtschaftliche Bewertung von Projekt Crean Hill ab

Studie verdeutlicht 15-jährige Lebensdauer der Mine von Basisfall sowie beträchtliche potenzielle Synergien mit Projekt Shakespeare

Sudbury (Ontario, Kanada), 31. Juli 2023 / IRW-Press / - Magna Mining Inc. (TSX-V: NICU) (OTCQB: MGMNF) (FWB: 8YD) (Magna oder das Unternehmen) freut sich, den erfolgreichen Abschluss der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) durch Stantec für das zu 100 % unternehmenseigene Nickelprojekt Crean Hill (das Projekt) in Sudbury in der kanadischen Provinz Ontario bekannt zu geben.

Das Basisfallszenario (Basisfall) für die PEA sieht eine Kombination aus Tagebau und Untertagebau vor, wobei die potenziell abbaubare Ressource während der gesamten Lebensdauer der Mine (LOM) an eine bestehende externe Mühle in Sudbury verkauft wird. Der Untertagebau würde zunächst von einer neuen Rampe aus erfolgen, die von der Oberfläche aus erschlossen wird, bevor der bestehende Schacht saniert wird, um den Zugang und die Förderung von den tieferen Ebenen aus zu ermöglichen. Die Ressourcen werden vor Ort abgebaut, zerkleinert und erprobt und anschließend mittels Lkw zur externen Mühle transportiert, wo sie verarbeitet werden. Es wurde ein alternatives Verarbeitungsszenario untersucht, bei dem die Wirtschaftlichkeit des Basisfalls mit einem alternativen Verarbeitungsszenario (alternative Verarbeitung) durch eine zukünftige Mühle beim unternehmenseigenen Projekt Shakespeare verglichen wurde.

Jason Jessup, CEO von Magna Mining, sagte: Diese vorläufige wirtschaftliche Bewertung verdeutlicht, warum wir davon überzeugt sind, dass das Nickelprojekt Crean Hill das Potenzial aufweist, die nächste nickelproduzierende Mine in Kanada zu werden. Die Ergebnisse der Basisfallstudie zeigen eine positive Wirtschaftlichkeit, eine lange Lebensdauer der Mine, moderate Vorab-Investitionskosten und nur wenige Genehmigungen, die vor dem Beginn der modernen Explorationserschließung erforderlich sind. Das Projekt Crean Hill enthält eine umfassende, potenziell abbaubare Ressource und der aktuelle Zeitplan der PEA wurde noch nicht vollständig optimiert. Die nächste technische Studie wird sich mit der weiteren Optimierung des Cutoff-Gehalts, der Planung der Abbaukammer und des Zeitplans befassen, um die Umsätze in den ersten Jahren der Lebensdauer der Mine zu maximieren. Sie wird nicht nur die Diamantbohrungen beinhalten, die Magna seit dem Erwerb im Jahr 2022 bei Crean Hill durchgeführt hat, sondern auch die Wirtschaftlichkeit eines vollständig in das Projekt Shakespeare von Magna integrierten Bergbaukomplexes. Die Ergebnisse des alternativen Verarbeitungsszenarios, das in der PEA berücksichtigt wurde, verdeutlichen eine potenziell solide Wirtschaftlichkeit, was ein überzeugendes Argument für die Fortsetzung dieser Arbeiten ist. Dies entspricht der Vision von Magna, ein Hub-and-Spoke-Produktionsmodell im erstklassigen Nickelabbaugebiet Sudbury zu entwickeln.

Finanzanalyse

Sowohl im Basisfall als auch bei der alternativen Verarbeitung werden Metallpreise von 9,50 USD/lbs Nickel, 3,50 USD/lbs Kupfer, 22,00 USD/lbs Kobalt, 1.000 USD/oz Platin, 1.800 USD/oz Palladium und 1.700 USD/oz Gold sowie ein CAD:USD-Wechselkurs von 1,3 angewendet (Tab. 2).

Der Basisfall generiert einen Kapitalwert (8 %) von 290,4 Millionen $ vor Steuern und einen internen Zinsfuß von 23,9 %. Der Kapitalwert (8 %) nach Steuern beläuft sich auf 230,4 Millionen $ mit einem internen Zinsfuß von 23,4 %.

Die alternative Verarbeitung generiert einen Kapitalwert (8 %) von 668,8 Millionen $ vor Steuern und einen internen Zinsfuß von 39,6 %. Der Kapitalwert (8 %) nach Steuern beläuft sich auf 516,1 Millionen $ mit einem internen Zinsfuß von 38,4 %.

Siehe Tab. 1 für eine Zusammenfassung der Ergebnisse der PEA (alle Ergebnisse in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben).

Tab. 1: Zusammenfassung der PEA
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.001.png


Tab. 2: Metallpreise und Wechselkurs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.002.png


Investitions- und Betriebskosten

Die Studie wurde gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101 der Canadian Securities Administrators) erstellt. Die geschätzten Basisfall-Investitions- und Betriebskosten für die Phasen Vorab-Exploration, Projekterschließung und Betrieb des Projekts sind in Tab. 3 bis 8 zusammengefasst. Die Investitionskosten gehen von der Erschließung einer Rampe ab der Oberfläche aus, um die ersten Abbaugebiete zu erreichen, sowie von der Entwässerung und Sanierung des bestehenden primären Schachtes und ausgewählter Infrastrukturen, wenn der Abbau auf niedrigere Ebenen fortschreitet.

Bei den Betriebskosten wird davon ausgegangen, dass der Abbau an der Oberfläche durch einen Vertragspartner und die Erschließung untertage während der Projektlaufzeit erfolgt, während die Erschließung untertage und die Produktion während der Betriebslaufzeit vom Eigentümer durchgeführt werden.

Tab. 3: Vorab-Explorationskosten Basisfall
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.003.png


Tab. 4: Kosten Untertage und Tagebau Basisfall (nach Vorab-Exploration)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.004.png


Tab. 5: Investitionskosten Untertage Basisfall - Detail
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.005.png


Tab. 6: Investitionskosten Tagebau Basisfall - Detail
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.006.png


Tab. 7: Betriebskosten Untertage Basisfall - Detail
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.007.png


Tab. 8: Betriebskosten Tagebau Basisfall - Detail
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.008.png


Abbau und Infrastruktur

Die früheren Bergbauarbeiten am Standort Crean Hill machen dieses Projekt für eine Wiederbelebung besonders günstig. Der Standort befindet sich in der Nähe des Trans-Canada Highway, etwa 35 km von Sudbury entfernt, und bietet Zugang zu einem etablierten Versorgungs- und Dienstleistungssektor, dessen Schwerpunkt auf der Bergbaubranche liegt. Die PEA sieht sowohl einen Tagebau als auch einen Untertagebau vor. Der Tagebau an der Oberfläche wurde eingeschränkt, um den bestehenden primären Schacht im Süden und den Wasserkontrolldamm nördlich der mineralisierten Zonen nicht zu beeinträchtigen. Der Zugang zu den Untertagebaugebieten wird zunächst über eine kürzlich erschlossene Rampe ab der Oberfläche erfolgen und die Entwässerung und Sanierung des bestehenden primären Schachtes und ausgewählter Infrastrukturen werden mit dem Fortschreiten des Abbaus auf tieferen Ebenen durchgeführt werden. Der Oberflächenabbau wird im konventionellen Lkw- und Schaufelabbau erfolgen, während im Untertagebau eine Kombination aus konventionellem Langloch- und Cut-and-Fill-Abbau eingesetzt werden wird. Stromleitungen, die die Bergbauarbeiten unterstützen, befinden sich in unmittelbarer Nähe des Projekts, und der Heizbedarf soll mit Propan gedeckt werden. Die Zerkleinerung der abgebauten Ressourcen und die Probennahmen werden vor Ort erfolgen, bevor die Proben zur Aufbereitungsanlage transportiert werden. Die Wasseraufbereitung erfolgt vor Ort in der bestehenden externen Kläranlage.

Abb. 1 stellt die bestehende Erschließung und den historischen Abbau, den Basisfall-Tagebau, die Untertageerschließung und die Abbaukammern dar. Abb. 2 stellt das LOM-Produktionsprofil dar und in Tab. 9 sind die Produktionsstatistiken des Basisfalls zusammengefasst.

Abb. 1: Längsschnitt der Mine Crean Hill mit bestehenden Grubenbauen sowie den geplanten Erschließungen und dem Abbau, Blickrichtung Norden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.009.png

Tab. 9: Basisfall-Produktionsstatistiken, einschließlich potenziell abbaubarer Ressourcen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.010.png


Die potenziell abbaubare Ressource basiert auf einem NSR-Cutoff-Gehalt von 43,28 $/t für den Tagebau, 123,50 $/t für den Untertage-Langlochabbau und 134,50 $/t für den mechanisierten Untertage-Cut-and-Fill-Abbau.

Abb. 2: Produktionsprofil während der Lebensdauer der Mine
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.011.png


Genehmigungen

Das Projekt Crean Hill ist eine Brachfläche mit bestehenden Störungen und einem von Vale eingereichten Stilllegungsplan. Vale behält die Oberflächenrechte am Konzessionsgebiet und ist für die Genehmigung der Oberflächenaktivitäten verantwortlich. Die gesamte Oberflächeninfrastruktur für die neuen Betriebe wird in einem geänderten Stilllegungsplan festgehalten. Die weiteren Genehmigungen, die für neue zukünftige Betriebe erforderlich sein könnten, zählen eine neue oder revidierte Environmental Compliance Approval (ECA) für Luft und Lärm in Zusammenhang mit dem Brechen und dem Transport sowie für Bohr- und Sprengarbeiten in einem zukünftigen Tagebauszenario. Eine zusätzliche ECA wird für häusliche Abwässer zusammen mit einer Genehmigung der regionalen Gesundheitsbehörde erforderlich sein. Wie zurzeit in der PEA vorgesehen, sind am Standort keine Umweltstudien auf Bundes- oder Provinzebene erforderlich. In der PEA wird davon ausgegangen, dass alle relevanten Genehmigungen für den Beginn der modernen Exploration bei Crean Hill im vierten Quartal 2023 erteilt werden.

Mineralressourcen

Die potenziell abbaubaren Ressourcen der PEA (Tab. 9) sind eine Teilmenge des aktuellen Mineralressourcenbestandes von Crean Hill (Tab. 10). In Abhängigkeit der angewendeten Abbaumethode wurden auf die geplanten Abbaukammern entsprechende Abbauverdünnungs- und -gewinnungsraten angewendet. Die aktuellen Mineralressourcen bei Crean Hill wurden von SGS Geological Services geschätzt. Die Mineralressourcen umfassen eine oberflächennahe Mineralisierung mit Potenzial für einen Tagebau sowie eine hochgradigere Mineralisierung, die für konventionelle Untertagebaumethoden geeignet ist. Der vollständige technische Bericht mit dem Titel Mineral Resource Estimate for the Denison Ni-Cu-PGE Sulphide Deposit, Denison Project, Sudbury, Ontario, Canada mit Wirksamkeitsdatum 19. August 2022 und Berichtsdatum 14. Dezember 2022 wurde gemäß NI 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects erstellt und ist im Ausgeberprofil des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) verfügbar.

Tab. 10: Mineralressourcen von Denison per 19. August 2022 (Denison wird nun als Projekt Crean Hill bezeichnet). Bitte beachten Sie die Anmerkungen hinsichtlich der Annahmen für die Mineralressourcen am Ende dieser Pressemitteilung, einschließlich der verwendeten Metallpreise und Gewinnungsraten.

(A) Tagebauressourcen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.012.png


(B) Untertageressourcen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.013.png


Wirtschaftliche Sensibilitäten des Projekts Crean Hill

Das Projekt Crean Hill reagiert am sensibelsten auf den Metallpreis und den Metallgehalt und am wenigsten auf die Investitionskosten des Projekts. Die Sensibilitäten des Projekts sind in Tab. 11 und Abb. 3 dargestellt.

Tab. 11: Sensibilitäten des Projekts Crean Hill - Kapitalwert nach Steuern (Mio.)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.014.png


Abb. 3: Sensibilitäten des Projekts Crean Hill - Kapitalwert nach Steuern (Mio.)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.015.png


Möglichkeiten/Empfehlungen

Die aktuellen Basisfallergebnisse zeigen eine positive Wirtschaftlichkeit, eine lange Lebensdauer der Mine sowie moderate Vorab-Investitionskosten und stellen eine Basis dar, um das Projekt Crean Hill in die nächste Phase der technischen Studie zu bringen. Es werden detailliertere technische Untersuchungen und eine Optimierung des Cutoff-Gehalts, der Untertageerschließung, der Planung der Abbaukammer und des Zeitplans empfohlen. Weitere Studien werden die geochemische Untersuchung des Taubgesteins, weitere metallurgische Tests und die Erzabscheidung umfassen.

Darüber hinaus haben die Bohrungen, die Magna seit dem Beginn der PEA durchgeführt hat, das Verständnis der Erzgrenzen und der lokalen hochgradigen Mineralisierung verbessert, die sich in den aktuellen Ressourcen von Crean Hill nicht gut widerspiegeln und die in zukünftige Mineralressourcenupdates integriert werden (Abb. 4). Es werden moderne Untertageexplorationen und Großprobennahmen empfohlen, um das Risiko des Projekts weiter zu verringern und ein besseres Verständnis der Erzgrenzen, der Beständigkeit, der Planung der Abbaukammer, der Verdünnung und der Abbauannahmen zu erlangen sowie Material für zukünftige Testarbeiten bereitzustellen.

Basierend auf den Ergebnissen des alternativen Verarbeitungsabschnitts der PEA wird eine vorläufige Machbarkeitsstudie (PFS) empfohlen, wobei der Schwerpunkt auf einer weiteren Optimierung und der Integration des Projekts Crean Hill in das Projekt Shakespeare von Magna liegt.

Abb. 4: Schnittansicht der Zone 101 FW mit den jüngsten Bohrungen und dem aktuellen Mineralressourcenmodell. Ressourcenblöcke und Bohrlochabschnitte mit NiÄq gefärbt. Schnitt Blickrichtung Osten.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71487/MagnaMining_310723_DEPRCOM.016.png


In Abb. 4 ist ein Beispiel für die jüngsten Diamantbohrungen von Magna dargestellt, bei denen eine hochgradige Mineralisierung durchschnitten wurde, die im aktuellen Mineralressourcenmodell nicht gut dargestellt ist.

Qualifizierte Sachverständige

Die folgenden qualifizierten Sachverständigen (QPs) haben die Arbeiten zur Erstellung der PEA überwacht und sind für deren Inhalt verantwortlich:

Unabhängige QP für Geologie und Mineralressourcenschätzungen

Mr. Allan Armitage, Ph.D., P.Geo., von SGS Geological Services

Herr Armitage führte zuletzt am 26. Mai 2022 eine persönliche Inspektion des Standorts durch.

Unabhängige QP für Untertagebergbau und Finanzanalyse

Mr. Michael K. Murphy, B.Sc. Engineering (mining), P.Eng. von Stantec Consulting Ltd.

Herr Murphy führte zuletzt am 9. Dezember 2022 eine persönliche Inspektion des Standorts durch.

Unabhängige QP für Tagebau und Finanzanalysen

Mr. Christiaan Terblanche, P.Eng, B.Comm, MBA, von Stantec Consulting Ltd.

Herr Terblanche führte zuletzt am 9. Dezember 2022 eine persönliche Inspektion des Standorts durch.

Unabhängige QP für Verarbeitung und Gewinnung

Mr. Gordon Marrs, P.Eng., von XPS, Expert Process Solutions.

Unabhängige QP für Umweltschutz

Mr. Sheldon Smith, MES., P.Geo., von Stantec Consulting Ltd.

Herr Smith führte zuletzt am 26. Januar 2023 eine persönliche Inspektion des Standorts durch.

Die QPs haben ihren jeweiligen Abschnitt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von David King, M.Sc., P. Geo. geprüft und genehmigt. Herr King ist Senior Vice President, Technical Services bei Magna Mining Inc. und ist eine qualifizierte Person gemäß Canadian National Instrument 43-101.

Anmerkungen zu den Annahmen der Mineralressourcen:

(1) Die Klassifizierung der aktuellen Mineralressourcenschätzung in angedeutet und vermutet entspricht den aktuellen CIM Definition Standards 2014 - For Mineral Resources and Mineral Reserves.
(2) Alle Zahlen sind gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln, und es ist möglich, dass sich die Zahlen aufgrund von Rundungen nicht aufaddieren.
(3) Alle Ressourcen werden unverdünnt und in situ dargestellt, durch kontinuierliche 3D-Gittermodelle eingegrenzt, und es wird davon ausgegangen, dass sie vernünftige Perspektiven für eine eventuelle wirtschaftliche Förderung bieten.
(4) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit. Eine vermutete Mineralressource hat einen geringeren Zuverlässigkeitsgrad als eine angezeigte Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es ist davon auszugehen, dass der Großteil der vermuteten Mineralressourcen bei fortgesetzter Exploration in angezeigte Mineralressourcen umgewandelt werden kann.
(5) Es ist vorgesehen, dass Teile der Lagerstätte Denison (jetzt als "Crean Hill" bezeichnet) im Tagebau abgebaut werden können. Die Tagebau-Mineralressourcen werden mit einem Cut-off-Gehalt von 0,3 % NiÄq innerhalb einer konzeptionellen Grubenhülle angegeben.
(6) Die Ergebnisse der Grubenoptimierung dienen ausschließlich dem Zweck, die "vernünftigen Aussichten für einen wirtschaftlichen Abbau" durch einen Tagebau zu testen und stellen keinen Versuch dar, Mineralreserven zu schätzen. Auf dem Konzessionsgebiet gibt es keine Mineralreserven. Die Ergebnisse dienen als Leitfaden für die Erstellung einer Mineralressourcenerklärung und für die Auswahl eines geeigneten Cutoff-Gehalts für die Ressourcenmeldung.
(7) Die unterirdischen Mineralressourcen (unterhalb der Grube) werden ab der Grubensohle geschätzt und mit einem Basis-Cutoff-Gehalt von 1,1 % NiÄq angegeben. Die unterirdischen Mineralressourcenblöcke wurden oberhalb des Basis-Cutoff-Gehalts, unterhalb der einschränkenden Grubenhülle und innerhalb der einschränkenden mineralisierten Gittermodells quantifiziert. Bei diesem Basis-Cutoff-Gehalt weist die Lagerstätte eine gute Lagerstättenkontinuität mit wenigen verwaisten Blöcken auf. Alle verwaisten Blöcke sind innerhalb der Modelle durch Blöcke mit niedrigeren Gehalten verbunden.
(8) Auf der Basis von Größe, Form, Lage und Ausrichtung der Lagerstätte Denison (jetzt als "Crean Hill" bezeichnet) wird davon ausgegangen, dass die Lagerstätte im Langlochabbau abgebaut werden kann (ein Massenabbauverfahren, das seit langem in der Region Sudbury angewandt wird).
(9) Die hochgradige Deckelung wurde auf 10 ft (3,05 m) zusammengesetzten Daten durchgeführt.
(10) Die Werte für die Schüttdichte wurden auf der Grundlage physikalischer Tests für jedes Lagerstättenmodell und jedes Abraummodell ermittelt.
(11) Die NiÄq-Cutoff-Gehalte basieren auf Metallpreisen von $8,50/lb Ni, $3,75/lb Cu, $22,00/lb Co, $1000/oz Pt, $2000/oz Pd und $1.750/oz Au und berücksichtigen Metallgewinnungen von 78% für Ni, 95,5% für Kupfer, 56% für Co, 69,2% für Pt, 68% für Pd und 67,7% für Au.
(12) Der Basis-Cutoff-Gehalt von 0,3 % NiÄq in der Grube berücksichtigt Bergbaukosten von 2,50 US$/t Gestein sowie Aufbereitungs-, Verarbeitungs- und Raffinierungs-, Transport- und G&A-Kosten von 38,00 US$/t mineralisiertes Material und eine Gesamtgrubenneigung von 55 Grad. Der Basis-Cutoff-Gehalt von 1,1 % NiÄq unterhalb der Grube geht von Abbaukosten in Höhe von 80,00 US$/t Gestein sowie von Verarbeitungs-, Aufbereitungs- und Raffinierungs-, Transport- und G&A-Kosten in Höhe von 42,50 US$/t mineralisiertes Material aus.
(13) Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, soziopolitische, Marketing- oder andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden..

Über Magna Mining Inc.

Magna Mining ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Nickel-, Kupfer- und PGM-Projekte in der Region Sudbury in der kanadischen Provinz Ontario gerichtet ist. Die Vorzeigeaktiva des Unternehmens sind die vormals produzierenden Minen Shakespeare und Crean Hill. Die Mine Shakespeare ist ein Projekt in der Machbarkeitsphase, für das wesentliche Genehmigungen für die Errichtung einer Tagebaumine mit einer Kapazität von 4.500 tpd, einer Verarbeitungsanlage und einer Bergelagereinrichtung erteilt wurden und das von einem zusammenhängenden, vielversprechenden Landpaket mit einer Größe von 180 km² umgeben ist. Crean Hill ist eine vormals produzierende Nickel-, Kupfer- und PGM-Mine mit einem technischen Bericht vom August 2022. Weitere Informationen über das Unternehmen sind auf SEDAR (www.sedar.com) sowie auf der Website des Unternehmens (www.magnamining.com) verfügbar.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

Jason Jessup
Chief Executive Officer

oder

Paul Fowler, CFA
Senior Vice President
E-Mail: info@magnamining.com

Vorsorglicher Hinweis

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen, wie in den geltenden Wertpapiergesetzen definiert. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine historischen Fakten und unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, einschließlich Aussagen bezüglich der Produktion in den Minen Shakespeare und Crean Hill, des wirtschaftlichen und betrieblichen Potenzials der Minen Shakespeare und Crean Hill, möglicher Akquisitionen, Pläne zur Durchführung von Explorationsprogrammen, möglicher Mineralisierungen, Explorationsergebnisse und Aussagen bezüglich der Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten des Unternehmens. Die Ressourcenexploration und -erschließung ist in hohem Maße spekulativ und durch mehrere bedeutende Risiken gekennzeichnet, die auch durch eine Kombination aus sorgfältiger Bewertung, Erfahrung und Wissen nicht ausgeschlossen werden können. Alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diese Vorsichtsmaßnahme eingeschränkt. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.