Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Liquiditätsmanagement über die Kreditkarte

Der Mittelstand ist, was das Liquiditätsmanagement betrifft, teilweise mit hohen Kosten und einem erheblichen administrativen Aufwand konfrontiert.

Vielen Unternehmen ist eines gemeinsam: Sie streben nach Wachstum. Dazu sind Investitionen nötig. Diese wiederum sind von frei verfügbaren Finanzmitteln abhängig. Liquidität ist der Wachstumstreiber der Wirtschaft. Nur so lassen sich neue Mitarbeiter einstellen, lassen sich neue Maschinen kaufen oder lässt sich die Büroausstattung erweitern. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), aber auch für Selbständige und Freiberufler, die nicht über die Liquidität eines großen Unternehmens verfügen und die auch nicht ohne Weiteres einen Bankkredit erhalten, sind moderne Zahlungslösungen essentiell, wenn es darum geht, zu expandieren und sich zu modernisieren.

Kreditkarte als Finanzierungslösung
Das amerikanische Kreditkartenunternehmen American Express, BARCLAYCARD und andere bieten Finanzierungslösungen für deutsche KMU, wohl wissend das der Mittelstand ein großer Pfeiler der deutschen Wirtschaft ist. Die Zielgruppe der KMU, Freiberufler und Selbständigen sind modernen Zahlungslösungen durchaus aufgeschlossen; ihnen geht es darum, Kosten zu minimieren und möglichst flexibel zu sein. American Express bietet dieser Zielgruppe die "BARCLAY Business Card" an. Diese wird den spezifischen Ansprüchen der Zielgruppe gerecht.

Die BARCLAY Business Card versteht sich jedoch nicht als Ersatz für die klassische Hausbank und andere Finanzierungspartner, jedoch sehr wohl als nützliche Ergänzung, die es den Unternehmen gestattet, ihren finanziellen Gestaltungsspielraum auszuweiten.

Problematisches Liquiditätsmanagement für den Mittelstand
Der Mittelstand ist, was das Liquiditätsmanagement betrifft, teilweise mit hohen Kosten und einem erheblichen administrativen Aufwand konfrontiert. Passgenaue, flexible Lösungen für den Liquiditätsbedarf der KMU sind selten zu finden. Die KMU brauchen Kredite, deren Verfügungsrahmen sich nicht in der Bilanz niederschlägt und der demgemäß nicht die erfolgskritischen Kennzahlen beeinträchtigt – ein wichtiges Kriterium für Geschäftspartner und Investoren. Ferner ist stets vorhandene Liquidität wichtig, will man gegenüber seinen Lieferanten als verlässliches, d. h. pünktlich zahlendes Unternehmen auftreten. Nicht zuletzt kann derjenige, der sich als verlässlicher Kunde erweist, bei nachfolgenden Aufträgen eventuell von günstigeren Konditionen profitieren.

Ein weiterer Aspekt, den es beim Liquiditätsmanagement zu berücksichtigen gilt, sind die langen Zahlungsräume, mit denen die KMU und Selbständigen in vielen Fällen konfrontiert sind; nach Erbringung der Leistung müssen sie einige Zeit auf ihr Geld warten; nichtsdestotrotz müssen Lieferantenrechnungen meist zeitnah beglichen werden. Die "BARCLAY Business Card" ermöglicht es, den kürzeren Zahlungsraum bei Eingangsrechnungen zu überbrücken; erst nach 58 Tagen wird das Geld vom Konto abgebucht. So lassen sich Lieferantenrechnungen sofort, d. h. eventuell unter Ausnutzung eines Skontos begleichen. Eingehende Zahlungen können dementsprechend für Investitionen genutzt werden und müssen nicht für die Begleichung von Lieferantenrechnungen aufgespart werden. Die Kreditkarte bietet zudem volle Kostentransparenz; durch die monatliche Kartenabrechnung hat der Unternehmer alle Kosten im Blick. Auch Zusatzkarten für Mitarbeiter mit einem individuellen Verfügungsrahmen können ausgegeben werden.

>>> kmu-kredite.de zeigt alternative Finanzierungsmöglichkeiten

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.