Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

"Lateral Thinking" - Management & Entscheidungskontrolle

Lateral Thinking by JFZ

Effizientes "Management Coaching“ über den begleitenden Dialog während unternehmerischer Prozesse hilft Fehlentscheidungen zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen und korrigieren.

"Bench Marking" und das Sichern der Wettbewerbsfähigkeit ist heute mehr als früher ein Prozess, der nicht nur gelegentlich sondern vielmehr kontinuierlich stattfinden muss. Es ist mehr denn je wichtig, permanent die derzeitige Unternehmens-Situation mit ihren sich täglich verändernden Rahmenbedingungen und den Aktivitäten der Konkurrenz zu überdenken und gegebenenfalls anzupassen. Die Ist-Analyse berücksichtigt selten Zukunftserfordernisse und nur unzureichend zu erwartende Reaktionen des Wettbewerbs. Ein effektives "Szenarien-Management" muss die Erkenntnisse der Analyse ergänzen und Wege für die nähere wie auch weitere Zukunft entwickeln und aufzeigen. Allein mit vertikalem Denken verhindert man jedoch das bestmögliche Ergebnis. Laterales Denken als eine Form der höheren Intelligenz ist gefragt. Da jedoch niemand vor falschen Rückschlüssen gefeit ist, sollte diese wirkungsvolle Technik effizienter Entscheidungsvorbereitung immer im Dialog mit anderen angewandt werden. Über den auf Augenhöhe stattfindenden und den Unternehmensprozess begleitenden Dialog mit externen professionellen Experten werden etwaig vorhandene "Scheuklappen", die den Entscheidungsprozess behindern oder fehlleiten könnten, vermieden.

Diesen Anspruch zu leisten haben sich Jörg F. Zinke und seine Partner zu Eigen gemacht. Es geht hier nicht mehr darum, einen Auftrag genau nach Briefing zu erfüllen. Vielmehr will SUPPORTbyEXPERTS Unternehmern und Geschäftsführern als "Lateral Thinker" und "Sparringspartner" auf Augenhöhe für diesen Dialog zur Seite stehen. Dieses Vorgehen hilft teure Fehleinschätzungen zu verhindern und Entscheidungen gründlich vorzubereiten. Die Ergebnisse dieses lateralen Denkens reifen im kontinuierlichen Gedankenaustausch und begleiten den Unternehmensprozess wobei dieser permanent überdacht wird. Hierdurch verändern die Ergebnisse dieses lateralen Denkens Sichtweisen soweit sich dies als erforderlich zeigt und dienen als unterstützendes Kontrollinstrument für die Exekutive und den operationalen Unternehmensprozess ohne den Geschäftsverlauf zu stören. Auf diese Weise wird der Unternehmensführung ein permanenter und damit Zeit, Geld und Ressourcen sparender korrektiver aber auch zukunftsweisender Einfluss ermöglicht.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.