Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Kapital als Fiktion – neues Buch fühlt der Wurzel aller Finanzkrisen auf den Grund

"Kapital als Fiktion" von Knut Hüller

Knut Hüller beschäftigt sich in seiner provokativen Ökonomiekritik "Kapital als Fiktion" mit Geld- und Warenwirtschaft, Finanzkapital und unserem Wirtschaftssystem.

Die Welt findet aus den Finanzkrisen nicht mehr heraus. Vielleicht, weil deren Ursache nicht zuwenig Geld (hier) oder zuviel Geld (dort) ist, sondern die Geld- und Warenwirtschaft als solche? Geld soll Märkte beruhigen und Banken (alias Gewinne) retten, obwohl Geldgeschäfte nicht einmal die Existenz von Gewinn (und Bank) erklären können. Denn im Markt ist die Summe aller Einnahmen und verbuchten Ansprüche stets gleich der Summe aller Ausgaben und verbuchten Schulden. Wie soll daraus jemals ein positiver Gesamtgewinn oder ein positives Gesamtvermögen entstehen? Und woher kommt das Geld selber, wenn es im Markt stets nur die Hände wechselt? Diesen Fragen geht Knut Hüller in einem provokativen Buch auf den Grund.

Knut Hüller folgt dabei Ansätzen wie 'Geld ohne Wert' (Robert Kurz) und 'Die große Entwertung' (Ernst Lohoff und Norbert Trenkle). Statt auf die Historie des Finanzkapitals oder des linken Denkens konzentriert es sich auf eine systematische Aufarbeitung der zentralen Lebenslüge der modernen Gesellschaft, der 'Politischen Ökonomie' oder Volkswirtschaftslehre. Im Mittelpunkt steht der gemeinsame Kern aller ihrer Varianten, vom 'Marxismus' über den 'Neoliberalismus' bis hin zu einer 'Econophysics' genannten Börsenmechanik, in der die Welt nur noch aus Geld besteht. Knut Hüller bohrt tief auf den Grund und sucht die Wurzel allen Übels der stetig sich wiederholenden Finanzkrisen. "Kapital als Fiktion" - eine spannende Ökonomiekritik, die sich mit unserem gesellschaftlichen Umgang mit Finanzkapital und unserem Wirtschaftssystem auseinandersetzt.

"Kapital als Fiktion" von Knut Hüller ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-2617-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.