Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Kanzleierfolg (Schufa-Eintrag): Titulierte Forderung-Schufa löscht erneut Eintrag!

Schufa-Einträge gelöscht! Glückliche Mandanten freuen sich über stark verbesserten Schufa-Score.

1.

Schufa-Eintrag raus! Eintrag tituliert - Schufa löscht Eintrag dennoch: Ein erneuter Erfolg für die Kanzlei MPH Legal Services: Zum wiederholten Male gelingt es uns, bei der Schufa für unsere Mandantschaft eine titulierte Forderung einer vorzeitigen Löschung zuzuführen. Dies zeigt, dass auch augenscheinlich aussichtslose Fälle/Schufa-Einträge anwaltlich überprüft werden sollten. Es steht viel auf dem Spiel. Häufig stehen Schufa-Einträge Kreditaufnahmen im Wege. Wir werden für Sie tätig - dies bundesweit! 

2.

Schufa-Einträge gelöscht! Top-Ergebnis für Mandantin!

Vier Schufa-Einträge sofort und vorzeitig gelöscht!

Erfolg für die Rechtsanwaltskanzlei MPH Legal Services: Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, erreicht für eine überglückliche Mandantin die Löschung aller vier Negativeinträge bei der Schufa! Diese erfreut sich nunmehr an einem Top-Score!

Dies zeigt: Schufa-Einträge sollten auch bei potentiell hoffnungslosen Fällen einer juristischen Prüfung unterzogen werden. Häufig gelingt es uns, Einträge bereits binnen weniger Tage gelöscht zu bekommen. Häufig sind auch die Meldevoraussetzungen nicht erfüllt und die Schufa verlässt sich ohne nähere Prüfung auf die Einhaltung der Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes durch Ihre Vertragspartner. Dies häufig mit verheerenden Konsequenzen.

Rechtsanwaltskanzlei
MPH Legal Services

Juristische Dienstleistungen auf Großkanzleiniveau
- Rechtsberatung bundesweit -

Die Kanzlei MPH Legal Services vertritt Schufa-Mandate bundesweit.

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.