Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

JOB.N erhält Auszeichnung vom Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung

Links Marita Bestvater und rechts Uschi Abbenhaus mit dem Zertifikat des Rats für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung

Das Projekt JOB.N von Job Coach Münster und Zeichensteller Recklinghausen wurde jetzt mit dem Qualitätssiegel "Werkstatt N" vom Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ausgezeichnet.

JOB.N steht für Jobentwicklung nachhaltig und ausscheidende Mitarbeiter aller Branchen werden bei ihrer nachhaltigen beruflichen Entwicklung und Neuplatzierung unterstützt. Mit dieser Auszeichnung zeigt JOB.N auf, wie ein verantwortungsvoller Umgang untereinander, in der Wirtschaft und mit der Umwelt gelingen kann.

Für Marita Bestvater ist die Auszeichnung von JOB.N durch den Nachhaltigkeitsrat der Bundesregierung Antrieb: "Wir öffnen Menschen unterschiedliche Türen für ihre nachhaltige berufliche Entwicklung, aber welche sie wählen, entscheiden sie selbst."

"Die Auszeichnung für das Projekt JOB.N zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagt Abbenhaus. "Wir entwickeln nachhaltige Laufbahnkonzepte mit starker Fokussierung auf persönliche Talente, Kompetenzen und berufliche Sehnsüchte."

Zudem entwickelte JOB.N ein 4-Säulen-Modell zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Beschäftigungsverhältnissen. Das Modell berücksichtigt wichtige Faktoren von nachhaltiger beruflicher Entwicklung: sozial, ökologisch, ökonomisch, erfüllend.
Derzeit erarbeitet JOB.N ein Seminar- und Schulungsprogramm.

Das Angebot richtet sich zum einen an Menschen, die sich beruflich nachhaltig verändern möchten. Zum anderen wird JOB.N aber auch Multiplikatoren in Form von Coaches und Trainern ausbilden. Mehr Infos unter: Telefon: 0251 5395112 oder info@jetzt-job-coach.de oder www.jetzt-job-coach.de.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.