Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Intelligente Lösungen für Investmentfonds

Weniger Risiko. Mehr Renditechancen.

In turbulenten Zeiten sind intelligente Lösungen für Investmentfonds gefragt!

Die EU-Schuldenkrise beherrscht weiterhin die Schlagzeilen. Viele Menschen wissen nicht mehr, wie sie ihr Geld anlegen sollen. Neben der allgemeinen Unsicherheit kommt, dass die Zinsen seit langer Zeit auf niedrigem Niveau verharren. Diese Situation wird auch weiter anhalten, um Schuldner auf Kosten der Sparer weiterhin zu stützen. Deshalb ist es keine gute Idee, das gesamte Geld auf der Bank zu horten. Es sollte immer ein Teil so angelegt sein, dass es langfristig zu einer angemessenen Rendite führt.

Der günstige Zeitpunkt zum Einstieg in Investmentfonds
In vielen Gesprächen der vergangenen Wochen war immer eine Frage dominierend – wann ist ein guter Zeitpunkt, um in Investmentfonds zu investieren? Die Antwort lautet: Grundsätzlich gibt es keinen guten oder schlechten Zeitpunkt, um langfristig in Investmentfonds zu investieren. Nicht die Frage nach dem optimalen Einstieg ist entscheidend, sondern die Absicherung eines Depots.

Intelligente Lösungen
Hier bietet die Software Stop & Go Professional® den Anlegern enorme Vorteile. Die Stop & Go Strategie beinhaltet zwei intelligente Orderarten: die Stop-Loss und die Start-Buy Order. Diese beiden Handelsoptionen werden bei Investmentfonds in einem Konzept gesteuert. Bei Stop & Go werden für jeden Investmentfonds, der zu einem Depotbestand zählt, die optimalen Ausstiegs- und Einstiegslimits berechnet. Die zwei Orderarten tragen demzufolge zur Glättung starker Kursschwankungen bei und sorgen damit für beste Renditechancen. Die von der Software Stop & Go automatisch gesteuerten Käufe und Verkäufe gestalten die Depots krisensicher.

Stop-Loss-Order
Hierbei wird das Limit unterhalb des aktuellen Fonds-Kurses festgelegt. Sinkt der Kurs des Investmentfonds auf das gesetzte Limit, wird ein Verkaufsauftrag zum nächsten handelbaren Kurs ausgeführt. Hier werden risikoreichere Aktienfonds in sichere Geldmarktfonds getauscht. Durch das Stop-Loss-Limit müssen Anleger nicht ständig den Markt beobachten, um sich vor zu hohen Verlusten zu schützen. Verlustrisiken werden somit begrenzt bzw. bereits erzielte Gewinne gesichert.

Start-Buy-Order
Hierbei wird das Limit oberhalb des aktuellen Fonds-Kurses festgelegt. Steigt der Kurs des Investmentfonds auf das gesetzte Limit, wird ein Kaufauftrag zum nächsten handelbaren Kurs ausgeführt. Die sicheren Geldmarktfonds werden in dieser Phase wieder in renditestarke Aktienfonds zurückgetauscht. Mit dieser Methode kann der Anleger zum richtigen Einstiegszeitpunkt an aufstrebenden Märkten partizipieren.

Der Einsatz der Stop & Go Professional® erwirtschaftet nachweisbar eine Mehrrendite von bis zu 100% bei gleichzeitig minimiertem Risiko. Das bringt krisensichere Investmentdepots und stärkere Renditechancen durch eindrucksvolle Performancewerte. Die Stop & Go Strategie kann sowohl bei Aktien- als auch bei Misch-, Dach- und Rentenfonds eingesetzt werden. Diese Strategie eignet sich für Einmalanlagen und Sparverträgen. Depotbeständen aus der Vergangenheit können in die Stop & Go Strategie übernommen werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.