Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

IDV Institut Köln - Gold als Wertanlage in Krisenzeiten

Gold war schon immer eine gute Wahl bei der Anlage. Das IDV Institut Köln hat ermittelt wann es Sinn macht Gold zu kaufen und wie man die Zeichen der Zeit erkennt ?

Wer in der jüngsten Vergangenheit aufmerksam die Nachrichten im In-/Ausland verfolgt hat, wird wissen, dass Europa derzeitig noch mit den Auswirkungen der Finanzkrise zu kämpfen hat, was sich insbesondere in den wirtschaftlich schwächeren Ländern bemerkbar gemacht hat. Die finanzielle Zukunft Europas und der gemeinsamen Währung Euro ist derzeitig noch ungewiss, was auch an den Finanzmärkten deutlich zu spüren ist. Nunmehr fragen sich die Anleger, welche Geldanlage denn letztlich vor der schwachen Wirtschaft geschützt ist und wo das Geld noch am Besten angelegt ist. Die Frage ist relativ leicht zu beantworten: Gold! Sowohl Statistiken und Expertenmeinungen als auch Befragungen des IDV Institut Köln bestätigen eindeutig, dass das Edelmetall im Vergleich zu anderen Anlageformen immer noch eine der besten und sichersten Möglichkeiten zur Sicherung des Eigenkapitals ist.

Gold als Wertanlage in Zeiten der wirtschaftlichen Krise!

Die Vergangenheit hat stets gezeigt, dass, gerade wenn ein Land oder ein Kontinent in einer wirtschaftlichen Krise gesteckt hat, der Goldpreis rapide angestiegen ist. Kein Wunder, denn nach den Gesetzen der Marktwirtschaft wird der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Wenn das Geld als Anlagemittel nicht mehr sicher erscheint, legen die Anleger ihr vorhandenes Geld in andere Wertmittel an, um die zu erwartenden Verluste einzudämmen.
Gold bietet, im Vergleich zu Aktien und Wertpapieren, den Vorteil, dass es nicht so stark den Wertschwankungen unterliegt, was es als Anlage relativ risikolos erscheinen lässt. Dieser Umstand sorgt letztlich dafür, dass es in Zeiten der wirtschaftlichen Krise besonders attraktiv bei den Anlegern ist. Worin die Deutsche ihr Geld dieses Jahr noch investieren, können Sie in einer weiteren Auswertung des IDV Institut Köln nachlesen.

Es lässt sich immer wieder beobachten, dass, gerade wenn die Zeiten wirtschaftlich unsicher erscheinen, im TV oder in den Zeitungen die Anzeigen bezüglich des Goldankaufs rasant ansteigen. Sehr viele Unternehmen nutzen hierbei den Umstand aus, dass der Bürger in diesen Zeiten Geld benötigt, um ihre Lebenshaltungskosten zu decken. Als die Finanzkrise vor einiger Zeit ihren Höhepunkt erreichte und sehr viele Anleger massiv Geld an den Börsen verloren haben, stieg der Goldpreis in bislang unerreichte Höhen. Dieser Kreislauf wiederholte sich bislang schon öfters in der Geschichte des Welthandels. Es lässt sich also daraus eine Faustregel ableiten: Wenn der Zinssatz für Kredite etc. sinkt und eine Geldentwertung droht, steigt der Goldpreis an. Wer jetzt also in dieser Zeit Geld zum investieren über hat und nach einer sicheren Geldanlage sucht, dem ist nur zu raten, sein Geld in Gold zu investieren. Wenn die Wirtschaft sich erholt, wird der Goldpreis zwar logischerweise sinken, aber einen Markt für Gold wird es immer geben zumal sehr viele Staaten auch Gold massiv ankaufen. Bleiben Sie finanztechnisch auf dem Laufenden und besuchen Sie auch IDV Institut Köln auf Facebook.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.