Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Hitziger Konkurrenzkampf im Potash-Markt mit neuem Minenplan von Western Potash

Hitziger Konkurrenzkampf im Potash-Markt

Minenanalyst Stephan Bogner veröffentlichte gestern abend ein Research Update zu Western Potash Corp., da das Unternehmen gestern recht interessante News lieferte.

Auszug:

Während die deutsche K+S AG letzte Woche ein freundliches Übernahmeangebot vom kanadischen Rivalen Potash Corp. erhalten hat, gab Western Potash Corp. gestern die Fertigstellung einer Scoping Studie für einen revidierten Minenplan ihrer Milestone Potash Lagerstätte in Saskatchewan bekannt, welche direkt an die Legacy Potash Lagerstätte von K+S angegrenzt.

Das Angebot von Potash Corp.'s neuem Geschäftsführer, Jochen Tilk, wurde mitunter als "dreister Schritt" bezeichnet. Das Angebot soll einen Aufschlag von 57% (41 EUR) auf den 12 monatigen Durchschnitts-Aktienkurs von K+S beinhalten. Es ist zugleich ein grosser Schritt von einem Minengiganten, der womöglich eine neue Richtung für Opportunitäten im Potash-Markt signalisiert. Das Angebot wurde gestern von K+S abgelehnt; Norbert Steiner, Vorstandsvorsitzender der K+S, erklärte:

"Nach unserer Einschätzung will PotashCorp eine Bewertungslücke ausnutzen, um K+S zu übernehmen und damit Kontrolle über Legacy zu erhalten".

Western Potash ist nun, mit dem neuen Minenplan, in einer starken Position, um an diesem vermeintlich neuem Marktaufschwung zu partizipieren. Dies führt mich nun, nach mehr als einem Jahr, wieder zu der Frage......

Den vollständigen Artikel finden hier:
http://www.miningstox.de/index.php/kolumnen/stephan-bogner/1341-hitziger-konkurrenzkampf-im-potash-markt-mit-neuem-minenplan-von-western-potash

Interessante Nachrichten und Artikel aus den Bereichen Bergbau und Rohstoffe finden Sie immer unter www.MiningStox.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.