Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Herausragende Vermögensverwaltung: Nur sechs Banken bekommen das Siegel

Das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte

Focus Money, MMD und AS küren in einer dreiteiligen Reihe "Herausragende Vermögensverwaltung". Die zweite hat nun Bankhäuser im Visier. Dabei konnten sich nur sechs den begehrten Titel ergattern.

Arnsberg, 11. Februar 2016 - Minizinsen diktieren die Sparpläne und oftmals sehen sich Bankkunden gezwungen, ihre Ersparnisse umzuschichten. Zwar preisen wohl alle Bankberater zwischen Alpen und Nordsee ihre Mischfonds als idealen Ausweg, jedoch verdienten sich am Ende nur sechs Bankhäuser die Auszeichnung "Herausragende Vermögensverwaltung".
Untersucht wurden von MMD und Asset Standard vermögensverwaltende Mischfonds über die vergangenen zwölf 5-Jahres-Perioden. Nur die beste Bewertung zählt (maximal zwölfmal fünf Sterne). Der Untersuchungszeitraum begann mit dem 5-Jahres-Zyklus 31. Dezember 2009 bis 31. Dezember 2014 und endete mit dem 5-Jahres-Zyklus 30. November 2010 bis 30. November 2015. Dabei kamen nur Fonds mit einer minimalen Datenhistorie von sechs Jahren auf den Prüfstand. Da sich die Auswertung auf das Bankhaus bezieht, taucht in den Siegerlisten immer nur der beste Fonds auf.

Neben der Performance, mit der ein VV-Fonds während der vergangenen Jahre glänzen konnte, sind für Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer der MMD und Gründer der Asset Standard GmbH, eine Reihe anderer Kriterien von Bedeutung. Risiken spielen dabei eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund fließen in das neue VV-Fonds-Ranking Kriterien wie der maximale Kursrückschlag, der maximale Verlust während des Untersuchungszeitraums und die Dauer der Kurserholung ein. Auch die Volatilität als klassische Risikokennzahl spielt eine Rolle.

Obwohl VV-Fonds dazu geeignet sind, persönlichen Präferenzen bei der Geldanlage gerecht zu werden, sollten Anleger davon Abstand nehmen, einfach die besten Produkte einer Kategorie zu kaufen. "Anleger sollten sich von dem Gedanken lösen, dass sie mit einem Mischfonds eine Wunderwaffe im Depot haben, die in Aufschwungphasen zu 100 Prozent dabei ist und in der Krise wie Festgeld funktioniert. Solche Fonds und Vermögensberater gibt es leider nicht", weiß Erdmann. Anleger sollten daher gute VV-Produkte miteinander kombinieren. Dabei komme es vor allem darauf an, dass die jeweiligen Fonds verschiedene Strategien anwenden. "Die größtmögliche Streuung über Köpfe, Stile und Assets hilft dabei, ein langfristig erfolgreiches Portfolio zusammenzustellen", so Erdmann.

Die sechs besten Bankhäuser:

Defensive Strategien
Bank J. Safra Sarasin (Deutschland) AG: Sarasin-FairInvest-Universal A
Bank Julius Bär & Co. AG: JB MCO Strategy Income Euro B
Bankhaus Lampe: Lampe Solid
Walser Privatbank Invest S.A.: WALSER VV Strategie PLUS

Ausgewogene Strategien
Bank J. Safra Sarasin (Deutschland) AG: JSS GlobalSar Balanced EUR P
Bank Julius Bär & Co. AG: JB MCO Strategy Balanced Euro B
Walser Privatbank Invest S.A.: WALSER VV Strategie BALANCE

Dynamische Strategien
Bank J. Safra Sarasin (Deutschland) AG: JSS GlobalSar Growth EUR P acc
Bank Julius Bär & Co. AG: JB MCO Strategy Growth Euro B
Schoellerbank Aktiengesellschaft: Schoellerbank Ethik Vorsorge T
Valiant Bank AG: Allegro (Lux) - Dynamisch

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.