Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

HASCO AUSTRIA nutzt künftig dg hyparchive und bpi solutions für die Eingangsrechnungsverarbeitung

HASCO Austria entscheidet sich in der Eingangsrechnungsverarbeitung für dg hyparchive und bpi solutions

Partner bpi solutions mit der Projektumsetzung betraut. Effiziente Vorgangsbearbeitung und Optimierung der Aufbewahrung sind Hauptnutzen. Nahtlose Integration in betrieblichen Ablauf und SAP.

HEILBRONN, 24.7.2014 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass sich HASCO AUSTRIA, ein Unternehmen der weltweit agierenden HASCO Hasenclever, für dg hyparchive als Basis für die elektronische Eingangsrechungsverarbeitung entschieden hat. HASCO AUSTRIA beauftragte den langjährigen dataglobal Partner bpi solutions mit der Einführung der Dokumentenmanagement- und Archivlösung zur Eingangsrechnungsverarbeitung in Österreich.

Im Verlauf seiner 85-jährigen Unternehmensgeschichte hat sich HASCO vom Handwerksbetrieb zum weltweit aktiven Industrieunternehmen entwickelt. Herausragende Produkte für den Werkzeug- und Formenbau sowie ein kundenorientierter, partnerschaftlicher Service sind das Markenzeichen des Unternehmens aus Lüdenscheid. Ein umfangreiches, hochtechnisiertes Produktprogramm (Normalien, Heißkanallösungen, Sonderbearbeitungen), Produktions- und Prüfmittel auf dem Stand der Technik und fundierte technische Beratung zeichnen HASCO aus.

HASCO AUSTRIA nutzt zukünftig die Vorteile der Belegarchivierung von eingescannten Originalbelegen und die Rechnungsbearbeitung mithilfe von dg hyparchive. Neben dem geringeren Platzbedarf für die Aufbewahrung der Papierbelege liegt der Fokus bei HASCO AUSTRIA auf der effizienteren Vorgangsbearbeitung im Rechnungswesen. Das Unternehmen hat sich für die Strategie des frühen Archivierens und späteren Erfassung entschieden. Die eingehenden Dokumente werden vor der Erfassung mit Barcode versehen, gescannt, auf Vollständigkeit geprüft, archiviert und dann an die zuständigen Sacharbeiter elektronisch weitergeleitet. Zur weiteren Optimierung der Rechnungsprüfung unterstützt ein adhoc-Workflow von bpi solutions den Freizeichnungsvorgang. Darüber hinaus werden nach der Strategie des späten Archivierens Dokumente nach dem Scannen direkt mit dem SAP-Beleg verknüpft.

Über bpi GOLIATH – eine von bpi solutions entwickelte Zusatzkomponente für dg hyparchive - werden MS-Office Dokumente sowie PDFs direkt zu den bereits archivierten Dokumenten und Eingangsrechnungen ebenfalls in dg hyparchive automatisch revisionssicher abgelegt.

HASCO AUSTRIA nutzt die Digitalisierung sämtlicher Eingangsbelege zur effizienten Vorgangsbearbeitung und profitiert von der Beschleunigung der internen Abläufe.

"Die von bpi bei HASCO AUSTRIA umgesetzte Lösung zeigt deutlich, wie der Mittelstand von modernen Lösungen im Dokumentenmanagement und in der Archivierung profitieren kann" sagte Stephan Unser, COO dataglobal. "Mit der Plattform dg hyparchive können unsere Kunden alle Archivierungsbelange zentral umsetzen und viele Synergien nutzen."

Mehr Informationen über die im Projekt eingesetzte Plattform dg hyparchive finden Sie hier:
www.dataglobal.com/dg_hyparchive

Das Konzept zur unternehmensweiten Archivierung – Unified Archiving – wird hier detailliert beschrieben:
www.dataglobal.com/unified_archiving

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.