Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Gut aufgestellt ? IDV Institut Köln - Privatinstitut für Deutsche Verbraucher

IDV Institut Köln

Mehr als die Hälfte der Deutschen denkt gut aufgestellt zu sein und für ihr Alter vorgesorgt zu haben. Wahrheit oder Wunsch ? Das IDV Institut Köln klärt auf !

Jeder Zweite ist der Meinung alles für den Wohlstand im hier und jetzt und zur Absicherung im Alter getan zu haben. Ist das wirklich so oder wollen die Deutschen ihre eigene Situation nicht objektiv betrachten ? Den Wunsch finanziell gut aufgestellt zu sein teilen wohl alle Deutschen, denn wer will schon in die hart verdiente Rente starten um plötzlich auf viele Dinge aus finanziellen Gründen verzichten zu müssen ?

Das will wahrscheinlich niemand. Doch nur wenige machen tatsächlich etwas, damit Sie nicht in diese Situation kommen. Das IDV Institut Köln hat ermittelt, dass die meisten Deutschen davon abgehalten werden sich mit Ihrer finanziellen Situation auseinander zu setzen, weil Ihnen die Zeit und der Zugang zu Informationen fehlt.

Profis gibt es für alles, aber Sie müssen nicht Profi für alles sein. Die IDV in Köln kann Ihnen mit den Informationen aus Erfahrungen vieler Verbraucher hilfreiche Tipps geben. Es geht bei einem Termin nicht darum Ihnen ein Produkt zu verkaufen oder für etwas Werbung zu machen, sondern Ihnen für die Teilnahme an unserer Meinungsbefragung zu danken und Ihnen im Gegenzug Zugang zu Informationen zu gewähren die Ihnen helfen können.

Machen auch Sie aus Wunsch Wahrheit und lassen Sie uns zusammen Ihre Situation neutral betrachten um zu erfahren ob Sie wirklich gut aufgestellt sind. Ein Informationsgespräch bei der IDV - Privatinstitut für Deutsche Verbraucher kostet Sie nichts, außer ein wenig Ihrer Zeit und bringt Ihnen praxiserprobte Informationen von Verbrauchern für Verbraucher mit denen Sie in der Lage sind Ihre Situation deutlich zu verbessern.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.