Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Erfolgreiche Unternehmenssteuerung leicht gemacht

S&P Unternehmerforum - Seminare & Inhouse-Trainings

Controlling für Nicht-Controller: Von der Planung über die BWA bis zur erfolgreichen
Steuerung des Unternehmens.

Controlling als modernes Management-Instrument hat im Zeitalter der Globalisierung immer mehr an Bedeutung gewonnen. Controlling gehört seit Jahren unverändert zu den am stärksten nachgefragten betriebswirtschaftlichen Teilgebieten. Heutzutage können die wesentlichen Finanztransaktionen eines Unternehmens weltweit abgerufen werden und auf Konformität mit anderen geplanten Zahlen geprüft werden.

Unternehmenssteuerung bedeutet heute fundierte Entscheidungen treffen anhand von Zahlen und Kennzahlen die vom Controlling bereitgestellt werden. Auf Basis dieser Informationen wird die eigene Unternehmensplanung aufgebaut und überprüft. Anhand der verschiedenen Steuerungs-Kennzahlen zu Finanzen, Markt, Prozessen und Personal werden Entscheidungen getroffen die maßgebliche Bedeutung für den Unternehmenserfolg haben. Auch der sichere und zuverlässige Aufbau einer Liquiditätsplanung ist nur mit verlässlichen Zahlen aus dem Controlling möglich.

Die strengere Kreditvergabepolitik der Banken zwingt Unternehmen außerdem, Kompetenzen im Bereich Bankgespräch aufzubauen. In Bankgesprächen ist es wichtig die entscheiden Kennzahlen verstanden zu haben und die Entwicklungen der eigenen Zahlen fundiert begründen zu können. Denn nur so kann man die Banken von seinen Unternehmenszielen überzeigen und die gewünschten Kredite genehmigt bekommen.

Doch welche Kriterien spielen beim Controlling und beim Rating eine Rolle? Sind bestimmte Investitionen tragbar? Wie erhöhe ich kurzfristig die Finanzmittel? Woher kommt die Liquidität?

Um solche Fragen beantworten und ein Unternehmen erfolgreich führen zu können sind vertiefte Kenntnisse im Finanzmanagement und der Liquiditätsplanung wichtig. Eine gutes Finanzmanagement und eine zuverlässige Liquiditätsplanung helfen den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.

Auch das Working Capital zählt heute zu einem der wichtigsten Bausteine, wenn es um die Steigerung des Unternehmenswerts und die Finanzierung von Wachstum geht. Working Capital ist der englische Ausdruck für Betriebskapital oder Netto-Umlaufvermögen. Das Working Capital hat zwei Dimensionen: Geld und Zeit. Es ist der Teil des Umlaufvermögens, der durch Eigenkapital oder Bankkredite gedeckt werden muss.

Ein niedriges oder sogar negatives Working Capital ist aller Regel ein Zeichen von Marktmacht. Die Reduzierung des Working Capital verbessert sowohl die Liquidität als auch das Unternehmens Rating.

Mit einem aktiven Working Capital Management werden vier Wertsteigerungshebel betätigt:
- Mehr Wachstum durch Freisetzung von Liquidität
- Steigerung der operativen Grundertragskraft
- Optimierung der Vermögens- und Aktiva-Struktur
- Besseres Unternehmensrating durch eine höhere Eigenkapitalquote


Seminar "Controlling für Nicht-Controller" – Lernziele

Das Seminar "Controlling für Nicht-Controller" gibt den Teilnehmern die wichtigsten Stellschrauben für das "richtige Lesen" der BWA sowie das sichere Erkennen von Ertrags- und Liquiditätspotentiale im eigenen Unternehmen an die Hand. Um die wesentlichen Positionen der GuV und der Bilanz schnell zu erfassen wird den Teilnehmern in dem Seminar Controlling kompakt beigebracht, wie man das Unternehmen mit Kennzahlen zur Branche steuert, sowie Stärken und Schwächen, wie auch Fehlentwicklungen erkennt und für diese Gegensteuerungs- und Handlungsmaßnahmen entwickelt.

In unserem Seminar "Controlling für Nicht-Controller" wird den Teilnehmern zudem gezeigt, wie man auf das Rating aus Unternehmenssicht Einfluss nehmen kann. Mit dem Seminar "Controlling für Nicht-Controller" erhalten Sie Tipps für den Aufbau eines liquiditätsschonenden Zahlungsplans. Auch werden die wichtigsten Bestandteile der Planung, wie Kreditoren-Laufzeit, erfolgreiches Debitorenmanagement sowie Aufbau eines Bank- und Kreditspiegels nachvollziehbar erläutert.


Zielgruppe für das Seminar "Controlling für Nicht-Controller"

Das Seminar "Controlling für Nicht-Controller" wurde speziell für Fachkräfte mit Führungsverantwortung sowie Geschäftsführer in den Bereichen Technik, Produktion, F&E sowie Vertrieb konzipiert. Dieses Kompakt-Seminar richtet sich auch an Inhaber, Vorstände, Prokuristen, Bevollmächtigte, kaufmännische Leiter, Abteilungsleiter, Teamleiter, Personalleiter und Mitarbeiter im Personalbereich.


Buchung des Seminar Controlling für Nicht-Controller

Buchen Sie jetzt das Seminar "Controlling für Nicht-Controller" über das Anmeldeformular. Alle unsere Bildungsangebote sind nach AZWV sowie DIN 9001:2008 zertifiziert. Der Teilnahmepreis wird daher vom europäischen ESF sowie von regionalen Förderstellen gefördert. Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung. Unsere Seminarberatung freut sich auf Sie!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.