Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Dunnedin schließt Privatplatzierung über 2,8 Millionen CAD ab

NICHT ZUR VERBREITUNG ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE ODER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

12. März 2020 - Vancouver, British Columbia - Dunnedin Ventures Inc. (das Unternehmen oder Dunnedin) (TSX-V: DVI) gibt bekannt, dass die vor kurzem angekündigte Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung abgeschlossen und daraus ein Bruttoerlös in Höhe von 2.800.000 CAD erzielt werden konnte (die Platzierung). Außerdem plant das Unternehmen eine Namensänderung in Kodiak Copper Corp. sowie eine Zusammenlegung der Stammaktien des Unternehmens, wobei fünf (5) Stammaktien vor Zusammenlegung zu einer (1) Stammaktie nach Zusammenlegung reduziert werden.

Claudia Tornquist, President und CEO von Dunnedin, erklärt: Mit dem Abschluss dieser Privatplatzierung trotz der außerordentlich schwierigen Marktlage haben wir nun das Kapital für das bevorstehende Bohrprogramm in unserem zu 100% unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Porphyrprojekt MPD im südlichen Zentrum der Provinz British Columbia gesichert. Wir werden umgehend mit den Vorbereitungen auf ein vielversprechendes Sommer-Explorationsprogramm bei MPD beginnen. Die jüngste Entdeckung der hochgradigen Gate Zone, in geringer Tiefe, unmittelbar unterhalb des historischen Bohrhorizonts, hat die Tür für weitere Entdeckungen und eine mögliche Erweiterung dieses vielversprechenden neuen Zielbereichs weit geöffnet. Wir sind zuversichtlich, unseren Aktionären durch Entdeckungen im Jahr 2020 eine entsprechende Wertschöpfung sichern zu können.

Das Unternehmen hat im Rahmen der Platzierung 10.364.929 Non-Flow-Through-Einheiten zum Preis von 0,07 Dollar pro Einheit, 1.333.167 Flow-Through-Einheiten zum Preis von 0,09 Dollar pro Einheit sowie 18.614.000 Charity-Flow-Through-Einheiten zum Preis von 0,105 Dollar pro Einheit (jede eine Einheit) begeben. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie vor Zusammenlegung und der Hälfte eines Stammaktienkaufwarrants, wobei jeder Warrant den Inhaber zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie vor Zusammenlegung zum Preis von 0,11 Dollar berechtigt und innerhalb von vierundzwanzig Monaten ausgeübt werden kann. Der Verfall der als Teil der Einheiten begebenen Stammaktienkaufwarrants könnte vorgezogen werden, falls der Schlusskurs der Stammaktien des Unternehmens an der TSX Venture Exchange an mehr als zwanzig aufeinanderfolgenden Handelstagen einen Wert von 0,25 Dollar pro Aktie auf Basis vor Zusammenlegung erzielt.

In Zusammenhang mit der Platzierung hat das Unternehmen berechtigten Parteien, die zeichnende Anleger an die Platzierung herangeführt haben, Finders Fees in Höhe von 118.668 Dollar bezahlt und an diese außerdem1.579.353 Stammaktienkaufwarrants emittiert, die zum gleichen Preis ausgeübt werden können wie die im Rahmen der Platzierung emittierten Warrants und zum Erwerb von Stammaktien des Unternehmens berechtigen. Alle im Rahmen der Privatplatzierung ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer gesetzlichen Haltedauer von vier Monaten und einem Tag ab dem Ausgabedatum. Die Haltedauer endet am 13. August 2020.

Der Erlös aus der Privatplatzierung wird zur Finanzierung der Explorationsprogramme des Unternehmens in seinen zu 100% in Eigenbesitz befindlichen Kupfer-Porphyr-Explorationsprojekten in British Columbia und Arizona und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

Es ist geplant, den Firmennamen in Kodiak Copper Corp. (Kodiak) zu ändern (Namensänderung) sowie die Stammaktien des Unternehmens zusammenzulegen, wobei fünf (5) Stammaktien vor Zusammenlegung zu einer (1) Stammaktie nach Zusammenlegung reduziert werden (die Zusammenlegung). Die Stammaktien von Kodiak werden voraussichtlich an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol KDK gehandelt.

Dunnedin wird am 25. März 2020 eine jährliche und außerordentliche Hauptversammlung der Aktionäre des Unternehmens abhalten, bei der das Unternehmen die Zustimmung der Aktionäre zur Aktienzusammenlegung einholen will. Sofern die Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange ihre Zustimmung erteilt, wird die Zusammenlegung und die Namensänderung erwartungsgemäß am bzw. um den 1. April 2020 in Kraft treten.

Die im Rahmen der Privatplatzierung ausgegebenen Stammaktien und Warrants werden auf Basis der Werte vor Zusammenlegung emittiert und anschließend entsprechend der Zusammenlegung reduziert. Der Ausübungspreis und die Anzahl der Stammaktien, die bei Ausübung der ausstehenden Aktienoptionen, Warrants oder anderer wandelbarer Wertpapiere von Dunnedin begeben werden, werden anteilig angepasst, um der Zusammenlegung im Einklang mit den Bedingungen dieser Wertpapiere Rechnung zu tragen. Für den Fall, dass die Zusammenlegung zu Aktienbruchteilen führt, wird die Anzahl der Stammaktien auf die nächste ganze Stammaktie gerundet.

Darüber hinaus hat Dunnedin der Firmenführung sowie Direktoren und Beratern des Unternehmens insgesamt 4.825.000 Aktienoptionen gewährt, die innerhalb von fünf Jahren ausgeübt und gegen Aktien vor Zusammenlegung zum Preis von je 0,07 CAD ausgeübt werden können.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) noch unter anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Nähere Informationen erhalten Sie über Knox Henderson, Investor Relations (Tel. 604-551-2360 bzw. khenderson@dunnedinventures.com ).

Für das Board of Directors:
Dunnedin Ventures Inc.

Claudia Tornquist
President & CEO

Dunnedin Ventures Inc.
Suite 1020, 800 West Pender Street
Vancouver, BC, V6C 2V6
Tel: 604.646.8351

Über Dunnedin Ventures Inc.

Dunnedin ist auf sein Portfolio von Kupfer-Porphyr-Projekten in Kanada und den USA fokusiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, wo das Unternehmen 2020 hochgradige Mineralisierung entdeckt hat. Dunnedin ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Trapper des Unternehmens befindet sich im Norden der Region Golden Triangle in British Columbia. Alle drei Porphyrprojekte von Dunnedin wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

Das Unternehmen besitzt zudem das Diamantprojekt Kahuna im kanadischen Nunavut, das sich im fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet. Kanuha beherbergt eine hochgradige, oberflächennahe Diamantressource der abgeleiteten Kategorie sowie zahlreiche Zielgebiete für Kimberlitschlote.

Als Gründer und Chairman von Dunnedin zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Dunnedin ist überdies Teil der Unternehmensgruppe Discovery, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie prognostizieren, planen, fortsetzen, erwarten, schätzen, Ziel, können, werden, prognostizieren, sollten, vorhersagen, Potenzial und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die sich auf den geplanten Abschluss der Privatplatzierung, die Aktienzusammenlegung und die Änderung des Firmennamens beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.