Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Die Lösung bei negativen Schufa Einträgen

Schufa Eintrag löschen

Ein negativer Schufa Eintrag schränkt den Handlungsspielraum, den man hat, gehörig ein. Man bekommt mit so einem Eintrag zum Beispiel keinerlei Kredit mehr.

Die einzige Möglichkeit, die man hat, wäre ein Kredit ohne Schufa, der über ausländische Banken geht. Doch der ist von den Zinsen her sehr teuer, man erhält nur einen gewissen Betrag im unteren vierstelligen Bereich und das eigentliche Problem, also der negative Eintrag, wäre noch immer vorhanden. Aber nicht nur bei einer Kreditanfrage wird man Probleme bekommen, auch beim Abschluss von Verträgen könnte man auf Ablehnung stoßen. Und zwar bei solchen Verträgen, bei denen man monatlich eine gewisse Summe bezahlen muss. Dies kann ein Handyvertrag ebenso sein, wie ein Mietvertrag. Der Geschäftspartner kann einen Einblick in die Schufa verlangen, dem man zwar nicht nachgeben muss, aber wer das nicht tut, der hat ebenso schlechte Karten. Punktum: Man hat mit einem negativen Schufa Eintrag große Schwierigkeiten.

Das kann man ändern, wenn man zum Anwalt geht. Wer das Geld nicht hat, der bekommt es auch kostengünstiger, indem er sich auf der Website http://www.schufa-loeschen.info das Ebook "So löschen Sie Ihre negativen Schufa Einträge" anschafft und sich eingehend mit der Materie beschäftigt. Dort wird genau erklärt, wie man es mit den beiliegenden acht Musterbriefen schafft, eine Löschung zu beantragen. Es wird dabei nicht jeder Eintrag gelöscht werden können, aber zumindest falsche Einträge oder auch strittige Einträge, sowie Forderungen, die unter 1.000 Euro liegen. Auch eine Löschung aus dem Schuldnerverzeichnis ist möglich. So hat man die Chance, endlich wieder kreditwürdig zu werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.