Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Die Index Rente als sinnvolle Altersvorsorge

Die Index Rente wird oft als neue Art von Altervorsorge tituliert - Renditestark und gleichzeitig risikolos. Zurecht? Wir machen den Check & vergleichen herkömmliche Altersvorsorge mit der Indexpolice

In den Medien wird sie fast tagtäglich erwähnt und als neue Art der Altersvorsorge prophezeit: gemeint ist die Index Rente.
Wir machen den Check und klären auf, was sich hinter dieser Form versteckt und vor allem welche Vor- und Nachteile die Index Rente gegenüber einer herkömmlichen Altersvorsorge bietet.

Allgemein
Das Thema Altersvorsorge wird wichtiger denn je. In Deutschland ist unsere Gesellschaft am überaltern (sogenannter demographischer Wandel). Dadurch müssen immer mehr Arbeitnehmer immer mehr Rentner finanzieren, wodurch das Rentenniveau stetig fällt. Dadurch ist eine private Altersvorsorge unumgänglich.

Fondsgebundene Rentenversicherung
Die fondsgebundene Rentenversicherung erfreute sich in der Vergangenheit zunehmender Beliebtheit. Hierbei kann der Kunde selbst die freien Fonds / ETF´s auswählen und somit selbst bestimmen, wohin die eingezahlten Beiträge fließen sollen. Dabei werden folgende Fondsarten unterschieden: Aktienfonds, Rentenfonds, Mischfonds, Geldmarktfonds und ETF´s. Bei solch einer Produktpalette sind Kunden schnell überfordert - hier empfiehlt sich ein ehrlicher Berater, der mit dem Kunden einen Auswahl an guten Fonds & ETF´s zusammenstellt, die auf das Risikoprofil des Kunden zutreffen.
Es gibt zweierlei Arten von fondsgebundenen Rentenversicherungen (auch genannt Fondsrenten):
Die Variante ohne Garantie bietet, wie der Name schon sagt, dem Kunden keine Garantie. Es gibt jedoch auch Anbieter, welche eine Garantie zwischen 0 und 100 % erlauben. Hierbei kommt es jedoch, besonders in den ersten 5 bis 10 Jahren zu keinem Investment in freie Fonds, da mittels Deckungsstock und Wertsicherungsfonds die Beitragsgarantie hergestellt werden muss. Bei der Variante ohne Garantie fließen hingegen die Beiträge ab dem ersten Beitrag an auch in die freie Fondsanlage, welche ausgewählt wurde. Übrigens: Der Kunde hat die Möglichkeit bis zu 20 verschiedene Fonds auszuwählen.

Index Rente
Das Prinzip der Index Rente ist ähnlich jedoch etwas komplexer. Hierbei ist das Investmentziel vorgegeben, sprich eine Auswahl an Zielfonds bzw. freien Fonds kann nicht gewählt werden. Es gibt jedoch verschiedene Anbieter am Markt, die eine gewissen Allokation (Streuung des Investments) zulassen und andere, welche sehr monoton investieren.
Produkte mit einem Zielfonds (meist der Eurostoxx 50) gibt es von der Allianz, Nürnberger Axa etc. Das derzeit einzige Altersvorsorge Produkt mit Ziel Fonds / ETF´s von 6 an der Zahl gibt es bei der HDI Versicherung. Doch wie funktioniert das Ganze - mit hoher Rendite Chance und einem Risiko, welches bei nahezu 0 ist?

Wie bei der Fondsrente wird auch bei der Index Rente 100 % der Beiträge garantiert (Voraussetzung ist eine Laufzeit von 12 Jahren). Dabei partizipiert der Kunde an der Entwicklung der jeweiligen Fonds & ETF´s. Alle Produkte haben entweder einen Cap (monatliche Begrenzung der Rendite in den positiven Bereich bspw. von 3 %) oder eine Partizipationsquote (bspw. von 50 % pro Monat). Um den Unterschied und die dadurch resultierenden Vor- und Nachteile genauer zu erklären, zeigen wir ein Beispiel auf:

Angenommen das Indexprodukt macht jeden Monat eine Rendite von 8 % (angenommen ist hier eine gleichbleibende Entwicklung über das Jahr verteilt). Bei einem Cap von 3 % p. M. wird nun die Rendite von 8 auf 3 % geschmälert. Dies ergibt dann eine Jahresperformance von 36 %. Bei einer Partizipationsquote von 50 % läge die Rendite dann bei 4 % und einer Jahresperformance von 48 %. Die Caps bzw. Partizipationsquoten gelten nur für Erträge, nicht für Verluste.

Die entscheidende Rendite, welche dem Kunden am Jahresende gut geschrieben wird ist abhängig von den addierten Monatsrenditen. Ist diese am Jahresende positiv, wird dies dem Kunden gut geschrieben. Sollte diese jedoch negativ ausfallen, erleidet der Kunde keinen Verlust. Die eingezahlten Beiträge als auch die bereits eingefahrenen Gewinne bleiben erhalten.

Mit der Index Rente wurde ein hervorragendes Produkt für die Altersvorsorge geschaffen. Für welchen Kunden eher eine Fondspolice oder Index Police besser geeignet ist, kann nur ein Versicherungsmakler in einem Gespräch herausfinden, wo die Wünsche und Ziele des Kunden genauer analysiert werden.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.