Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Der plrclub bietet E-Commerce-Einsteigern überdurchschnittliche Verdienstmöglichkeiten

Private-Label-Rights im deutschsprachigen Internetmarketingbereich sind jetzt mit dem plrclub möglich.

Mit dem PLR-Pionier und PLR-Experten Joschi Haunsperger als Gründer öffnet der PLR-Club am 15. August offiziell seine Pforten.

Der plrclub-Gründer Joschi Haunsperger erklärt, um was es sich bei PLR genau handelt: „Das Private Label Rights Modell hat den Durchbruch in Deutschland bislang nicht geschafft. Mit dieser Lizenz lassen sich gekaufte Inhalte ohne Einschränkungen verändern und weiterverkaufen. Gerade Einsteigern und Unternehmern im Nebenerwerb, die im Internet Geld verdienen möchten, bieten PLR-Produkte also ideale Möglichkeiten“.

Ursprünglich stammt die PLR-Lizenz aus den USA. Dort hat sie bereits großen Einfluss auf die Content-Branche genommen. Insbesondere Startups schätzen die Flexibilität von Private Label Rights Produkten. Joschi Haunsperger kennt die Hintergründe: „Die Entwicklung eigener Produkte ist teuer und zeitaufwendig. Die meisten Jungunternehmer können sich das nicht leisten. Aber auch im Internet lässt sich nun mal ohne Angebot kein Geld verdienen. Die Private Label Rights Lizenz schließt diese Lücke. Mit ihr lassen sich ohne nennenswertes Startkapital umfangreiche Produktportfolios aufbauen“.

Ab 20. August erhalten Mitglieder des PLR-Clubs monatlich zwei bislang unveröffentlichte Private Label Rights Produkte. Wie Geschäftsführer Joschi Haunsperger betont, handelt es sich dabei um Eigenentwicklungen oder Übersetzungen. Damit soll der Kreislauf sinkender Gewinnspannen durchbrochen werden. Dieser ist auf das unzureichende Angebot deutschsprachiger PLR-Produkte zurückzuführen. Händler können so oft nur über den Preis konkurrieren, was regelmäßig zu Umsatzeinbrüchen führt. „Der Traum vom einfachen Geld verdienen im Internet ist sonst schnell geplatzt“, so Joschi Haunsperger.

Der plrclub will angehenden Internetunternehmern nicht nur PLR-Produkte zur Verfügung stellen, sondern auch das notwendige Know-how vermitteln. In Skype- und E-Mail-Coachings erfahren Mitglieder, wie sich mit der Private Label Rights Lizenz unkompliziert Geld verdienen lässt. 30 Landing-Page-Vorlagen runden das Einstiegspaket ab. Mit diesen Internetseiten lassen sich PLR-Produkte effektiv vermarkten, sodass Mitglieder binnen weniger Stunden mit dem Verkauf von Artikeln beginnen können.

Bis zum 15. August können sich interessierte oder angehende Internetunternehmer unverbindlich vormerken lassen. Eine Anmeldung ist erst nach der offiziellen Eröffnung des plrclubs möglich. PLR-Profi Haunsperger mahnt zur Eile: „Die Mitgliederanzahl ist auf 250 Personen beschränkt. So soll verhindert werden, dass unsere Inhalte massenhaft veröffentlicht werden, was die Gewinnspannen in nicht unerheblichem Maße sinken ließe. Aus diesem Grund wird diese Beschränkung nicht aufgehoben werden. Interessenten sollten sich also unbedingt beeilen und sich vormerken lassen“.

Für Interessenten besteht bislang nur die Möglichkeit, sich für eine Mitgliedschaft vormerken zu lassen. Doch bereits dies hat Vorteile, wie Joschi Haunsperger erläutert: „Besucher, die sich bis zum Start der Plattform unter plrclub.eu (plrclub.eu) registrieren, erhalten die Lifetime-Mitgliedschaft zu einem einmaligen Sonderpreis und können enorm sparen, die 12-monatige Clubmitgliedschaft gibt es auch zu extrem vergünstigten Konditionen. Das Sparpotenzial ist enorm.“

Joschi Haunsperger, der Gründer des plrclubs, der ja auch, zusammen mit so großen Internetmarketern wie Dr. Oliver Pott, Helmut Ament, Bodo Schäfer, Prof. Dr. Erich Lejeune und Jürgen Höller zu den Gründungsmitgliedern der bedeutenden Internetplattform erfolg.com gehört, hofft auf viele Zuschauer und Neumitglieder, aber auch auf viele Affiliates, die das Produkt dann, im August, auch bewerben und damit Geld verdienen können. Alle Interessenten können sich bereits heute in sein Partnerprogramm "(Startpartner)" eintragen.

Joschi Haunsperger ist im Hauptberuf Pressesprecher eines der größten Krankenhäuser in Bayern. Aufgrund seines besonderen Interesses für das Internet kam er 2009 zum Onlinemarketing.
Seither ist er nebenbei als *Internetmarketer* tätig.
Zu seinen großen Projekten zählt der ebookgigant, mit dem er 2009 eingestiegen ist. Es folgten die ebookflat, der Klickbankprofi und der Landingpagebooster.
Seit 2012 liegt sein besonderes Augenmerk auf PLR-Konzepten aller Art. Naheliegend, dass er 2012 seinen plrclub ins Leben rief.

Und mit dem plrclub sind Private-Label-Rights für den deutschsprachigen Internetmarketingraum möglich.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.