Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Das "Winning-Project-Team" im Lenkungsausschuss oder das ungeliebte Projekt

Coaching-Interview: Das ungeliebte Projekt oder Das "Winning-Project-Team" im Lenkungsausschuss

In seinen Interviews schildert Dr. Martin Moss auf anschaulich Art und Weise wie es zu Komplikationen bei der Durchführung eines Projekts kommen kann, und wie diese auf effiziente Weise lösbar werden.

In einem Coaching-Beispiel hatte ein Projekt schon Probleme in den Vorgaben. Weder der Projektleiter, der Lenkungsausschuss, noch die zentralen Organe des Unternehmens waren eigenständig in der Lage diese Probleme zu erkennen, zu analysieren und zu lösen. Aus diesem Grund wurde Dr. Martin Moss beauftragt, sich als Coach um eine Lösung zu kümmern und eine zielorientierte Lösung gemeinsam mit dem Kunden zu erarbeiten.

Als größtes Problem stellte sich die Verweigerungshaltung der einzelnen Parteien im Lenkungsausschuss heraus. Diese Haltung beruhte einerseits auf der Tatsache, dass Mitglieder des Ausschusses zum Teil aus Bereichen bestanden, die mit den spezifischen Problemen des Projekts nicht ausreichend bewandert waren, den vorgegebenen einseitigen Zielformulierungen und andererseits aber auch in der Vorgehensweise z.B. den fehlenden Ressourcen, die der zentrale Bereich zur Verfügung stellte.

Diese Mischung sorgte für Verwirrung, und während die einen das Projekt so für schlicht undurchführbar hielten, wurden konstruktive Beiträge oft ignoriert oder waren angeblich nicht ausreichend angemessen. Die als negativ empfundene Erfahrung mit dem zentralen Verantwortungsbereich verstärkte die ablehnende Haltung gegenüber dem Projekt nur noch mehr, weswegen eine direkte Lösung nur mit einer gemeinsam erarbeiteten und allgemein akzeptierten Strategie umgesetzt werden konnte.

Der erste Schritt diente deshalb dazu, direkt im Lenkungsausschuss eine positive Grundhaltung zum Projekt zu erstellen und eine gemeinsame Ausgangssituation zu präsentieren.

Das Sponsoring des Projektes wurde noch einmal überdacht und im Prinzip die gesamte bisherige Gestaltung in Frage gestellt. Dies wurde nur möglich, weil die beteiligten Partner im Lenkungsausschuss dadurch "ein Licht am Ende des Tunnels" sahen und durch die neue, gemeinsam erarbeitete Ausgangssituation eine langfristige Perspektive gegeben wurde.

Durch die erfolgreiche Aufarbeitung der bisherigen Pläne konnten nun gemeinsame Ziele und Vorgehensweisen erarbeitet werden, welche den wirklichen Verhältnissen angemessen waren. So entstand nicht nur schnell eine positivere Grundstimmung im Lenkungsausschuss, man konnte zudem schnell beobachten wie die Ergebnisse im Projekt schneller und zielführender erarbeitet und präsentiert wurden.

Letztendlich gelang es Dr. Martin Moss so, ein "Winning-Project-Team" im Lenkungsausschuss zu formen und das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu führen. Lesen Sie die das ausführliche Praxisbeispiel (Video und Podcast ebenso verfügbar) unter www.drmartinmoss.com nach. Eine konstruktive und ergebnisorientierte Zusammenarbeit, zusammen mit einer langfristigen Erfolgsperspektive diente hierbei als Grundbaustein für eine erfolgreiche Projektsteuerung gemeinsam mit den Lenkungsausschuss.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.