Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Compliance im Fokus der Bankenaufsicht - Fortbildung - Seminar - Banken & Sparkassen

S&P Unternehmerforum

Umsetzung der neuen Anforderungen: MaComp 2.0, MaRisk 5.0 und Corporate Governance, Geldwäsche-Optimierungs-Gesetz und Zentrale Stelle

Alle Neuerungen und Änderungen auf einen Blick. Sie erhalten einen detaillierten Umsetzungsfahrplan mit Komplett-Dokumentation zu den neuen Anforderungen aus MaComp 2.0, MaRisk 5.0 Entwurf sowie dem Geldwäsche-Optimierungsgesetz. Damit sind Sie optimal auf die laufende Prüfungen vorbereitet. Update speziell für Banken, Versicherungen, Bausparkassen,
Leasing- und Factoringgesellschaften sowie Finanz- und Zahlungsdienstleister.

Das Seminar "Compliance im Fokus der Bankenaufsicht" umfasst folgende Inhalte:

- Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion sowie an ein Corporate Governance-
System - Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken des Compliance-Officers in der Praxis
- Compliance – verschärfte Vorgaben aus dem WpHG und der Bankenaufsicht
- Mindestanforderungen an die Umsetzung des § 25c KWG – Wirtschaftskriminalität –
Betrugsprävention und Abwehr sonstiger strafbarer Handlungen
- Mindestanforderungen an ein Gesamt-IKS mit Compliance, Corporate Governance und § 25a
KWG / § 22 ZAG

Die Teilnehmer erhalten Anleitungen für die direkte Umsetzung in die eigene Unternehmer-Praxis. Ein ausführliches Fallstudien-Training mit Planungsinstrumenten garantiert eine einfache und verständliche Vermittlung der Themen.

Weitere Informationen zu diesem Seminar und zum Weiterbildungsangebot 2013
finden Sie unter www.sp-unternehmerforum.de .

Nützen Sie die Seminarförderung bis zu 80% des Seminarpreises durch Programme des ESF !

Gerne berät Sie das S&P Serviceteam unter 089-20 70 42 295 oder
service@sp-unternehmerforum.de .

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.