Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

compexx-Expertennetzwerk: Die Zukunft frühzeitig planen

Markus Brochenberger ist Vorstand der compexx Finanz AG, eines Beratungsunternehmens für Finanzdienstleistungen.

Mit Blick auf die erheblichen Wertschwankungen an den internationalen Kapitalmärkten weist Markus Brochenberger von der compexx Finanz AG darauf hin, dass eine Überprüfung der Anlagen wichtig ist.

Der Blick aufs Wetter zeigt: Der Sommer ist vorbei, der Herbst kommt mit großen Schritten, und schon in wenigen Monaten neigt sich das Jahr wieder dem Ende zu. Dann ist nicht nur Zeit, sich über Weihnachtsgeschenke, das Menü am Heilig Abend und die guten Vorsätze fürs neue Jahr Gedanken zu machen, sondern auch über die Geldanlage und Vorsorgestrategie. "Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, sich die Wertentwicklung seiner Anlagen anzuschauen und zu überlegen, ob die Strategie noch die richtige ist, die Ergebnisse tatsächlich so sind wie gewünscht und ob die Ausrichtung der Geldanlage noch zur Lebensplanung passt", sagt Markus Brochenberger, Vorstand der compexx Finanz AG, eines Beratungsunternehmens für Finanzdienstleistungen. Die deutschlandweit agierende Finanzdienstleistungsgruppe gehört mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische.

Allein der deutsche Leitindex Dax hat in diesem Jahr einen historischen Rekord von mehr als 13.500 Punkten gesehen und kurz danach eine Talfahrt auf rund 11.800 Punkte. Nach einer Erholung auf 13.000 Punkte ging es dann bis Mitte September wieder abwärts auf knapp 12.000 Punkte. Das heißt: Ist ein Aktiendepot in der Zeit einfach mitgelaufen, hat das erheblich an Wert gekostet", blickt der Finanzexperte auf die Entwicklung dieses Jahres zurück. Dazu kommen noch die steigende Inflation, die Diskussion um steigende Zinsen und weitreichende geo- und wirtschaftspolitische Risiken, von einem sprunghaften US-Präsidenten Donald Trump über weltweite brodelnde Krisenherde bis hin zu zahlreichen schwächelnden Volkswirtschaften auch in Europa. "Das steigert die Risiken und die Notwendigkeit, sich mit Weitblick mit der eigenen Vermögensverwaltung auseinanderzusetzen."

Der Herbst ist für Markus Brochenberger der richtige Zeitpunkt dafür. Wer sich vor dem Trubel rund um Weihnachten und den Jahreswechsel mit seinem Berater zusammensetze, um die Ergebnisse zu analysieren und zu überlegen, an welchen Punkten Optimierungsbedarf besteht, sichert sich und sein Vermögen auch vor unvorhergesehenen Ereignissen bestmöglich ab", betont der compexx-Vorstand. "Wir wissen nicht, was sich verändern wird. Umso entscheidender ist es daher, mit seinem Berater genau zu diskutieren, welche Schritte ergriffen werden sollen. Dies wird dann in eine Strategie gegossen, auf der im neuen Jahr aufgebaut wird und die laufend angepasst werden kann, wenn sich andere Rahmenbedingungen ergeben."

Alle Berater des großen compexx-Expertennetzwerks würden diese langfristige Ausrichtung verfolgen und ihre Kunden aktiv darauf hinweisen, sehr vorausschauend zu planen. Das folgt dem Motto: Wer sich frühzeitig mit den wichtigen Vermögensthemen befasse, laufe nicht Gefahr, negativ überrascht zu werden, sondern kann mit Ruhe und Gelassenheit ins neue Jahr gehen. Die compexx-Berater arbeiten nach dem Hausarzt-Prinzip: Ein Experte ist der zentrale Ansprechpartner und greift bei speziellen Fragen auf das große Netzwerk aus rund 200 selbstständigen Spezialisten zurück.

Markus Brochenberger betont auch den generellen Ansatz in der compexx-Vermögensverwaltung: "Wir müssen eine Lösung finden, die der Mandant inhaltlich versteht und emotional auch mittragen möchte. Wir sind gefragt, alle Kosten offenzulegen und Vor- und Nachteile aktiv darzustellen und möchten als seriöse Berater den Mandanten dabei fördern, eine fundierte Entscheidung bei der Geldanlage zu fällen. Das macht aus unserer Sicht eine gute Beratung aus und wird in Zukunft über den Erfolg von Unternehmen entscheiden."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.