Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Chinesische Delegation des Patentamts besucht Frankfurt

Eine Delegation des Chinesischen Patentamts wird im Rahmen der IAA Frankfurt besuchen um sich über die Durchsetzung des Geistigen Eigentums auf Messen zu informieren.

Am 17. September 2015 wird eine Delegation der staatliche Behörde für Geistiges Eigentum der Volksrepublik China – State Intellectual Property Office, 中华人民共和国国家知识产权局, http://english.sipo.gov.cn/ - aus der hessischen Partnerprovinz Hunan nach Frankfurt kommen, um sich über den Schutz geistigen Eigentums und gemeinsame Kooperationsprojekte auszutauschen.

Schon seit Jahren kooperieren die Volksrepublik China und Deutschland miteinander, um für internationale Investoren durch den verbesserten Schutz des geistigen Eigentums mehr Sicherheit zu schaffen. Die Delegierten werden sich mit den hiesigen Behörden über Themen geistigen Eigentums und über Kooperationsprojekte austauschen. Die sechsköpfige Abordnung steht unter der Leitung des Director-General of Hunan Intellectual Property Office Xiangqing Xiao. Besonderes Interesse gilt hierbei der Durchsetzung des Geistigen Eigentums auf Messen. Die Delegation wird hierzu die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA; http://www.iaa.de) in Frankfurt am Main besuchen um sich intensiv mit Ausstellern auszutauschen. Im Anschluss erfolgt eine Gesprächsrunde mit Vertretern der Wirtschaft aus der Metropolregion Rhein-Main.

Die Delegationsbetreuung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landwirtschaft (http://wirtschaft.hessen.de/) und der Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Dr. Meyer-Dulheuer & Partners LLP (http://www.legal-patent.com/) durchgeführt.

Dr. Meyer-Dulheuer & Partners LLP ist eine Patent- und Rechtsanwaltskanzlei mit Sitz in Frankfurt am Main und München, spezialisiert auf die weltweite Erlangung und Durchsetzung von Schutzrechten.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.