Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Bilanzplanung wird wieder wichtiger!

Controlling Bilanzplanung

Die Bilanzplanung wurde in der Zeit der sorglosen Kreditvergabe durch die Banken von den Unternehmen stark vernachlässigt. Seit Beginn der Finanzkrise wurde das Business jedoch deutlich schwieriger..

Die Bilanzplanung wurde in der Zeit der sorglosen Kreditvergabe durch die Banken von den Unternehmen stark vernachlässigt. Seit Beginn der Finanzkrise wurde das Business jedoch deutlich schwieriger und die Finanzierungsmöglichkeiten der Unternehmen haben sich erheblich verschlechtert. Die Bilanzplanung und die damit verbundene Beschäftigung mit dem zukünftigen Vermögen und Kapital der Unternehmung sind heute für die aktive Unternehmenssteuerung unerlässlich und gehören neben der Planung des Gewinns sowie der Finanzplanung zu den wichtigsten Aufgaben der Unternehmensplanung.

Im Rahmen der Bilanzplanung müssen alle wichtigen Bilanzpositionen hinterfragt und geplant werden. Das Ergebnis der Bilanzplanung sollte eine klare Vorstellung über die zukünftige Vermögensstruktur sein, gegliedert zumindest nach den Hauptpositionen der Bilanz. Darüber hinaus ist natürlich auch Augenmerk auf die Entwicklung der Kapitalstruktur, d.h. auf das Verhältnis von Eigenkapital und Fremdkapital zu legen.

Nach der Bilanzplanung auch gleich eine Bilanzanalyse durchführen!
Nach der Bilanzplanung und vor der Freigabe der Planbilanz empfehlen wir jedem Unternehmer und Controller, seine Planbilanz so zu betrachten, wie es auch die externen Stakeholder machen, d.h. es macht Sinn, die zukünftige Bilanzstruktur so zu betrachten, wie es zum Beispiel eine kreditgebende Bank macht. Sie sollten also die Kennzahlen, die Ihre Hausbank im Rahmen der Bilanzanalyse verwendet, auch für Ihre Planbilanz ermitteln. Trotz Basel II und erheblichen Investitionen in die Ratingmodelle seitens der Banken haben noch immer die klassischen Kennzahlen, wie die Eigenkapitalquote, die Schuldentilgungsdauer, der Verschuldungsgrad oder der ROI großen Einfluss auf Ihr Rating. Alle diese Finanzkennzahlen können mit Hilfe von Werten aus der Planbilanz ermittelt werden. Die Bilanzplanung mit dem Ziel der Erstellung einer aussagekräftigen Planbilanz versetzt den Unternehmer und den Controller als Partner des Unternehmers in die Lage, die Entwicklung der Bilanzstruktur aktiv zu managen. Einzelne unternehmerische Entscheidungen im Bereich Investition, Leasing, Zahlungskonditionen und Finanzierung können erst durch eine Simulation auf Bilanzebene hinsichtlich ihrer betriebswirtschaftlichen Auswirkungen abgeschätzt und bewertet werden.

Die Bilanzplanung ist nicht die einfachste Aufgabenstellung, die ein Controller oder Finanzmanager zu bewältigen hat. Im Controlling Fachportal www.controlling-strategy.com finden Sie unter http://www.controlling-strategy.com/Bilanzplanung.html nützliche Tipps und Tricks zum Thema Bilanzplanung. Sie sehen, wie bereits eine kleine Veränderung des Umsatzes die Bilanzstruktur verändern kann. Darüber hinaus finden Sie im Controlling Fachportal auch noch weitere nützliche Tipps und Tricks von Praktikern, die Erfahrungen aus über 70 Controllingeinführungsprojekten in das Controlling Fachportal eingebracht haben und auch zu anderen verwandten Themen wie der Finanzplanung oder der operativen Planung im Allgemeinen Hilfestellungen anbieten.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.