Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

BERTHOLD SCHADEK: CORONA blendet die Menschen! Update über die wirtschaftliche Lage!

Notstandsprogramm der EZB, Helikoptergeld der US-Regierung! Doch werden diese Maßnahmen den nötigen Erfolg bringen und von wem wird dies alles finanziert?

Die EZB pumpt weitere 750 Milliarden Euro "Notstandsprogramm" in den Markt!
Doch diese letzte händeringende Maßnahme wird nicht die damit erhofften Auswirkungen mit sich bringen! Mehr Geld in die Wirtschaft zu schleußen löst das eigentliche Problem nicht. Berthold Schadek äußert sich hierzu klar, dass dies der falsche Ansatz ist. USA setzt diesen nicht zielführenden Ansatz bereits um, indem Helikoptergeld an die Bürger verteilt wird. Pro Monat sollen 1.000 USD an die Bürger verteilt werden. Dies ist nur ein weiteres Anzeichen dafür, dass die Notenbanken ihre letzten Mittel ausschöpfen und mit dem Rücken zur Wand stehen. Experten sind sich einig, dass die Rezession da ist, und die Ausmaße unvorstellbar sind. Eine Folge daraus ist die anstehende Deflation. Nach der Deflation ist eine Hyperinflation zu erwarten du somit eine absolute Neuordnung des Vermögens aller Menschen. Wer sich jedoch jetzt gut vorbereitet und einrichtet, hat die Möglichkeit diese Chancen zu nutzen! Denn jede Krise birgt Chancen für die Aufmerksamen!

Doch was ist nun der richtige Ansatz?
Eine nachhaltige Lösung besteht aus der Abschaffung des Euros und die Einführung einer neuen Währung. Für die Personen, die ihr Geld durch strikte Maßnahmen wie Risikostreuung gesichert haben, wird dieser Umschwung keine Katastrophe sein. Doch wie sieht diese Geldsicherung aus? Worauf sollte man achten und wie verhindert man den Verlust? Mehr dazu finden Sie in den nächsten Videos!

Hier erfahren Sie mehr über Berthold Schadek:
https://avtportal.de/berthold-schadek/



 

Bürger Chancen Geld Lage

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.