Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Aztec Minerals und Kootenay Silver unterzeichnen Joint-Venture-Vereinbarung für Projekt Cervantes im mexikanischen Bundesstaat Sonora

Vancouver, Kanada - 17. Dezember 2020 - Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF) (Aztec oder das Unternehmen - www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aztec-minerals-corp/) gibt bekannt, dass es eine Joint-Venture-Vereinbarung mit Kootenay Silver Inc. (KTN:TSX-V) über das Porphyr-Gold-Kupfer-Projekt Cervantes in Sonora, Mexiko, (Cervantes) getroffen hat. Wie es in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 30. Juli 2019 hieß, hat Aztec sein Earn-in abgeschlossen und von seiner Option Gebrauch gemacht, eine Beteiligung von 65% an Cervantes zu erwerben. Kootenay behält die restlichen 35%. Die Beteiligungen der Parteien an Cervantes erfolgen indirekt durch Aktienbesitz (Aztec 65% / Kootenay 35%) an einem Joint-Venture-Unternehmen, Aztec Minerals (Mexico) JV. Corp. Das Joint-Venture-Unternehmen besitzt indirekt 100% des Konzessionsgebiets Cervantes durch sein vollständiges Tochterunternehmen Minera Azteca Dorado S.A. de CV.

Simon Dyakowski, CEO von Aztec, sagte: Wir freuen uns, dass wir mit Kootenay diese Joint-Venture-Vereinbarung über Cervantes abgeschlossen haben und sehen dem Wiederbeginn der Explorationsaktivitäten auf dem Projektgebiet im Jahre 2021 mit Freude entgegen. Aztecs erstes Bohrprogramm auf Cervantes führte zur Entdeckung einer großen, gut mineralisierten Goldoxidzone auf der Zone California, einem von mehreren aussichtsreichen Porphyr-Gold-Kupfer-Zielen auf dem Konzessionsgebiet. Aztec und Kootenay werden jetzt ein Managementkomitee für das Joint-Venture gründen, wobei Aztec Betreiber des Joint-Ventures sein wird. Das Komitee wird sich im kommenden Jahr treffen, um die nächste Phase der Exploration zu überprüfen und zu genehmigen, sowie das vollständige Potenzial dieses aufregenden Explorations-Assets freizusetzen.

James McDonald, President und CEO von Kootenay Silver Inc, fügte hinzu: Wir freuen uns darüber, den ersten Explorationsplan unter der Joint-Venture-Vereinbarung zu erstellen und darauf, die Oxidgoldzone California und das damit verbundene größere Gold-Kupfer-Porphyr-Potenzial zu erproben.

Simon Dyakowski
----
Simon Dyakowski, Chief Executive Officer
Aztec Minerals Corp.

Über Aztec Minerals - Aztec ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Entdeckung von große polymetallischer Mineralienvorkommen in Nord-, Mittel- und Südamerika gerichtet ist. Das Kernprojekt des Unternehmens ist das aussichtsreiche porphyrische Gold-Kupfer-Konzessionsgebiet Cervantes im mexikanischen Sonora. Das historische distriktweite Konzessionsgebiet Tombstone in Cochise County in Arizona beherbergt sowohl eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit großen Tonnagen als auch eine Silber-Blei-Zink-Mineralisierung des CRD-Typs. Die Aktien von Aztec werden an der TSX Venture Exchange (Kürzel: AZT) und am OTCQB in den USA (Kürzel: AZZTF) gehandelt.

Kontaktdaten - Nähere Informationen erhalten Sie über:
Simon Dyakowski, CEO oder Bradford Cooke, Chairman
Tel: (604) 619-7469
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: simon@aztecminerals.com
Internet: www.aztecminerals.com

Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Gewisse Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und andere Unsicherheiten ausreichend berücksichtigen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen kein übermäßiges Vertrauen entgegenbringen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.