Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Auch Kupfer ist von Lieferkettenproblemen betroffen

Lieferkettenprobleme ziehen sich durch die Rohstoffwelt. Kupfer ist da keine Ausnahme.

Im Jahr 2008 erlebte Kupfer eine Rezession. Dann stieg der Preis rasant an, Rekordpreise waren zu verzeichnen. 2011 wurden schon Befürchtungen laut, dass die schnelle Industrialisierung Chinas die Kupfernachfrage extrem anheizt. Kupferbestände schmolzen und die Nachfrage nach dem roten Metall stieg. Noch heute gehen viele Experten davon aus, dass ein knappes Angebotsszenario droht und höhere Kupferpreise ins Haus stehen. Kupfer ist das Metall der vielen industriellen Anwendungen. Wirkliche Alternativen gibt es in größerem Umfang noch nicht.

Chinas Nachfrage nach Kupfer war in den letzten zehn Jahren stark. Es kam zu einem Defizit. Für viele Branchenkenner beginnt die Phase einer enormen Kupfernachfrage erst jetzt, wenn Schwellenländer wachsen. Ein Allzeithoch erreichte der Kupferpreis im Februar 2011 bei einem Preis von fast 11.000 US-Dollar je Tonne. Jetzt droht ein Angebotsdefizit, verschärft durch Pandemie-bedingte Lieferunterbrechungen und dies könnte die Kupferpreise nach oben treiben. Das zweite Quartal 2021 brachte den Preis von 10.700 US-Dollar je Tonne Kupfer nahe dem Allzeithoch. Allein das Recycling von Kupfer könnte Höchstpreise verzögern. Dennoch scheint die Zukunft für den Preis des Konjunkturmetalls rosig. Das Angebotsdefizit beim Kupfer ist vor allem auf einen Mangel an hochwertigem Kupfer zurückzuführen. Die Nachfrage wird dabei von einem Elektrifizierungstrend weltweit angeheizt. Dazu kommt das Wachstum Asiens, die steigende Verbreitung von Elektrofahrzeugen und die Verwendung von Kupfer in erneuerbaren Energien.

Gesellschaften mit Kupfer in den Projekten sollte man daher nicht vergessen. So ist beispielsweise Adventus Mining - https://www.youtube.com/watch?v=5KJPuGZNR0s - vorrangig in Ecuador tätig, Gold und Kupfer stehen im Vordergrund beim El Domo-Projekt und im Curipamba-Distrikt.

Auch Aztec Minerals - https://www.youtube.com/watch?v=oB4GQGJQ_XM - ist in Sachen Rohstoffe, dabei Gold, Kupfer und Silber unterwegs, etwa in Mexiko beim Cervantes-Projekt und in Arizona beim Tombstone-Projekt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Adventus Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/adventus-mining-corp/ -).







Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.