Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

asuco platzierte im Jahr 2011 54,3 Mio. EUR Eigenkapital und übertrifft das Ergebnis des Vorjahres deutlich

* 900 Transaktionen am Zweitmarkt mit mehr als 32 Mio. EUR Anschaffungskosten durchgeführt
* Für 2011 leisten die asuco-Fonds wiederholt deutlich höhere Ausschüttungen als geplant

* Nach 14,7 Mio. EUR in 2010 konnte im zweiten Geschäftsjahr nach Unternehmensgründung das platzierte Eigenkapitalvolumen auf 54,3 Mio. EUR gesteigert werden. Damit wurde das Vorjahresergebnis deutlich übertroffen. „Bei einem seit Jahren insgesamt deutlich rückläufigen Gesamtmarkt ist das ein sensationelles Ergebnis. Entgegen dem allgemeinen Trend - auch in dieser kleinen, aber feinen Assetklasse - ist es uns gelungen, die Kompetenz des asuco-Teams und die Qualitätsmerkmale unserer Fonds deutlich zu machen und das notwendige Vertrauen bei unseren Vertriebspartnern und Anlegern zu erlangen“, resümiert der für den Vertrieb verantwortliche asuco-Geschäftsführer Hans Georg Acker.

* „Unser über zwei Jahrzehnte aufgebautes Know-how bei der Fondsbewertung und unser Netzwerk sowie der damit verbundene Zugang zu attraktiven Beteiligungen an geschlossenen Immobilienfonds über den Zweitmarkt rechtfertigen das in uns gesetzte Vertrauen“, erklärt Dietmar Schloz, produktverantwortlicher asuco-Geschäftsführer. „Wir haben im vergangenen Jahr rd. 900 Transaktionen mit über 55,5 Mio. EUR Nominalkapital abgewickelt und das zu einem durchschnittlichen Kaufpreis von rd. 56 %“, so Schloz weiter. Hiervon wurden 37 % über Handelsplattformen (wie z.B. Fondsbörse Deutschland, Deutsche Zweitmarkt AG), 32 % über Geschäftspartner und 31 % von Anlegern direkt angekauft. Die Ausschüttungsrendite zzgl. Tilgungsgewinn liegt bezogen auf unser Gesamtportfolio von zwischenzeitlich mehr als 160 verschiedenen Fonds bei mehr als 11 % p.a.

* Bei diesen Eckwerten können sich asuco-Anleger in den kommenden Tagen freuen, denn die Ausschüttung liegt erneut deutlich über Plan: „Für den Publikumsfonds „asuco 2“ werden 6,25 % (geplant waren 5,0 %) für 2011 ausgeschüttet und für die Privatplatzierung „asuco 1 pro“ werden es 9,0 % sein (geplant 7,0 %)“, kündigt Acker an. „Mit diesen Fakten sind wir unserem und dem Anspruch unserer Anleger und Vertriebspartner, nicht nur quantitativer, sondern auch qualitativer Marktführer im Segment Zweitmarkt-Immobilienfonds zu sein, in 2011 gerecht geworden“, so Acker weiter.

* In den kommenden Monaten steht für uns die weitere Investition in Zweitmarktanteile an erster Stelle. Dabei werden wir unsere Strategie, in marktgerecht bewertete Fonds mit zukünftig attraktivem Ausschüttungs- und Wertsteigerungspotential, breit gestreut zu investieren, konsequent weiter verfolgen. Parallel bereiten wir den nächsten Publikumsfonds (asuco 3 Zweitmarktfonds) vor, der zur Jahresmitte in den Vertrieb gehen wird. „Der Clou daran wird unseren Vertriebspartnern besonders gefallen. Der asuco 3 hat sich noch in 2011 an dem Dachfonds asuco 1 pro beteiligt. Er wird damit unmittelbar an dem bereits erworbenen Portfolio partizipieren und somit nicht als „Blindpool“ starten. So kann die Platzierung nahezu nahtlos fortgesetzt werden – die bisherige Erfolgsstory bleibt dieselbe!“, so Schloz weiter. Im Verlauf des zweiten Halbjahres wird es dann auch wieder eine Zweitmarktfonds-Privatplatzierung geben.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.