Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Arvum GmbH - Gegessen wird immer!

Arvum GmbH - Gegessen wird immer!

Boden ist ein nicht vermehrbares Naturgut und damit eine endliche Ressource.
Das macht Ackerland zu einer Anlageklasse mit Zukunft.

Die Arvum GmbH erwirbt und bewirtschaftet landwirtschaftliche Flächen in Südosteuropa, insbesondere in Lettland, Kroatien & Rumänien.
Mit einem Team von Agrar-Fachleuten und Unternehmern mit langjährigem Know-How, bietet das Unternehmen sachwertbasierte Agrar-Investments für interessierte Anleger schon ab € 10.000,- an.

Die Idee hat durchaus Charme.

"Gegessen wird immer – in guten wie in schlechten Zeiten." – sagt Jakob Baers, Gesellschafter des Unternehmens und seit über 25 Jahren erfolgreich im Agrarsektor mit mehreren eigenen Unternehmen tätig.
In Zeiten von Rezessionen verzichtet man schon einmal auf Luxusgüter oder fährt das Auto auch zwei Jahre länger.
Trotzdem will man auch in Zeiten knapper Kassen höchst ungern hungrig vom Tisch aufstehen.

Denkt man bspw. an die vielen hundert Millionen Chinesen, deren zunehmender Wohlstand flächendeckend zum Wunsch höherwertiger Nahrungsmittel führt, könnte man angesichts der zu erwartenden Preissteigerungen regelrecht "Appetit" auf ein bodenständiges Landwirtschafts-Investment bekommen.
…und das ist nur die Spitze des Eisbergs!

Denn der steigende Nahrungsmittelbedarf geht mit einem kontinuierlich steigenden Energie- & Futtermittelbedarf einher, sowie einer Verknappung durch den weltweiten Rückgang verfügbarer Flächen.
Boden ist ein nicht vermehrbares Naturgut und damit eine endliche Ressource.
Das macht Ackerland zu einer Anlageklasse mit Zukunft.


Es gibt zwei sehr nüchterne Zahlen, die man kennen muss, wenn man sich mit Agrar-Investments auseinandersetzt.
Die erste Zahl lautet: 1,5 Milliarden.
Das ist die derzeit nutzbare Ackerfläche der Erde in Hektar.

Die zweite lautet 200.000.
So viele Menschen kommen jeden Tag zu den 6,8 Milliarden hinzu, die von dieser Erde leben wollen.
Schon heute hungern 850 Millionen von Ihnen.

Wer sein Geld vermehren will, der kauft idealerweise Güter, die sich nicht vermehren lassen, die aber immer mehr Menschen haben wollen.

Die Nachfrage ist größer als das Angebot, der Preis steigt. So einfach ist das.
Eine nachhaltige Bodenkultivierung kann zudem helfen, den Hunger in der Welt zu bekämpfen.

Wer nun Interesse bekommen hat, sich einmal näher zu diesem Thema beraten zu lassen, der kann sich gerne und kostenfrei mit den Experten der Arvum GmbH in Verbindung setzen.



 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.