Aktuelle Pressemitteilungen: Wirtschaft/Finanzen


Wirtschaft/Finanzen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Petring Energietechnik GmbH

Ladestationen und Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität muss nicht ...

(11.04.2014) Betreiber und Nutzer von Elektromobilität wissen: Die Ladeinfrastruktur für ihre Fahrzeuge ist weit mehr als eine bloße Steckdose. An die Systeme werden komplexe Anforderungen gestellt und sie bilden die wesentliche Schnittstelle für die moderne Mobilität. Denn der Ladevorgang entscheidet maßgeblich über den Erfolg beim Einsatz der neuen Fahrzeuge. Auf der anderen Seite des Kabels muss am Ende also Hardware stehen, auf die sich der Nutzer verlassen kann. Ein System,...
SIBB e.V.

IT, Automotive, Logistik: Netzwerktreffen zur weiteren wirtschaftlichen ...

(11.04.2014) Teltow. Am Dienstag (9. April 2014) trafen sich in der Teltower Unternehmenszentrale von Nextira One Deutschland (ein Unternehmen der Dimension Data Gruppe) auf Einladung des Brandenburger IT-Branchennetzwerkes SIBB region , das zum wichtigsten Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg, dem SIBB e.V., gehört, IT-Unternehmer der Region Stahnsdorf, Teltow, Kleinmachnow mit regionalen Logistikern und Entscheidern der Automotive-Branche....
Schürenberg Consulting

Björn Schürenberg: Kapitalanlagen in Immobilien nie ohne Expertenrat!

(11.04.2014) Es ist längst kein Geheimnis mehr: Immobilien gelten heute als DIE sichere Kapitalanlage schlechthin. In irgendeiner Form frei zur Verfügung stehendes Geld soll sinnvoll gebunden, möglichst noch vermehrt werden. Aber welche ist die richtige für mich? Die allermeisten Kunden kommen auf Björn Schürenberg zu, ohne eine genaue Vorstellung zu haben, wie die passende Immobilie für eine Kapitalanlage aussehen könnte. "Die gibt es auch nicht, die eine geeignete Immobilie für alle und jeden", stellt Björn Schürenberg klar. "An erster Stelle steht daher für einen seriösen Berater, eine Analyse der individuellen Situation des Anlegers zu erstellen und seine persönlichen Wünsche zu berücksichtigen. Erst dann kommt die Suche nach einem in Frage kommenden Objekt." Ausschlaggebend für eine...
J.P. Morgan Asset Management

J.P. Morgan Asset Management: Bei der Anlagestreuung Korrelationen nicht ...

(11.04.2014) Frankfurt, 11. April 2014 – Der richtige Anlagemix ist entscheidend, wenn Anleger Risiken mindern und unterschiedliche Chancen nutzen wollen. Doch eine breite Streuung der Investments allein reicht nicht aus. Denn unterschiedliche Anlagen können sich wertmäßig parallel entwickeln und dadurch unerwünschte Klumpenrisiken im Portfolio bilden. Anleger sollten daher die Korrelationen der verschiedenen Anlageklassen beachten, betont Tilmann Galler, Kapitalmarkt-Experte bei...
S&P Unternehmerforum GmbH

Effektives Arbeiten und Steuern mit der "Unternehmer"- BWA

(10.04.2014) Die BWA ist die "betriebswirtschaftliche Auswertung" und basiert auf Daten aus der Finanzbuchhaltung. Sie gibt Unternehmern und Geschäftsführern monatlich Auskunft über die Aufwands- und Erlössituation des Unternehmens sowie über die Vermögens- und Schuldverhältnisse. Als "monatlicher Jahresabschluss" hilft Ihnen die BWA schnell die wichtigsten Kennzahlen für die Unternehmenssteuerung auszuwerten und die Rentabilität und Liquidität des Unternehmens gezielt zu...
LVM Versicherung

TOP-Platzierung für den Premiumtarif der LVM-Rechtsschutzversicherung

(10.04.2014) In einem Test des Wirtschaftsmagazins Focus-Money belegt die LVM-Rechtsschutzversicherung den zweiten Platz unter 19 Premium-anbietern. Die Tarife wurden in 19 Kategorien auf Herz und Nieren in Bezug auf Leistungsniveau und Prämienhöhe geprüft. Mit zwei Punkten Abstand liegt die LVM (20 Punkte) nur knapp hinter dem Erstplatzierten (22 Punkte). Der Tarif LVM-Privat-Kombi-Rechtsschutz punktet mit zahlreichen Leistungen, wie zum Beispiel einem erweiterten...
kmu-kredite.de

Warum Privatversicherte glücklicher sind

(10.04.2014) Nielsen zeigt es. Eine jüngst durchgeführte Studie des Meinungsforschungsinstituts Nielsen offenbart, dass Privatversicherte in vielen Belangen von gesetzlich Versicherten zu beneiden sind, denn jene fühlen sich besser und erfreuen sich einer besseren Gesundheit. Die gesetzlich Versicherten haben den Privatversicherten jedoch eines voraus: Sie fürchten sich weniger vor dem gesundheitlichen Abstieg als die Mitglieder der Privaten Krankenversicherung (PKV). Die repräsentative Umfrage, in deren Rahmen 1000 Menschen befragt wurden, war vom Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) in Auftrag gegeben worden. Befragt nach ihrem Wohlbefinden, gaben 61 % der Privatversicherten an, sie fühlten sich wohl oder sehr wohl, bei den gesetzlich Versicherten konnten dies nur 49 % von sich...
J.P. Morgan Asset Management

Investmentbarometer von J.P. Morgan Asset Management: Deutsche ...

(10.04.2014) Frankfurt, 10. April 2014 – Trotz eines schwankungsreichen ersten Quartals an den Aktienmärkten sind Deutschlands Privatanleger weiterhin optimistisch gestimmt: Wie das letzte Investmentbarometer von J.P. Morgan Asset Management zeigt, glaubt mit 51,4 Prozent jeder zweite Befragte an weiter steigende Börsenkurse – das ist ein Anstieg von 9 Prozentpunkten im Vergleich zur vorherigen Befragung im Herbst 2013. Parallel sank der Anteil der Börsen-Skeptiker, die für die...
Policen Direkt GmbH

Covomo.de - Das neue Vergleichsportal für Auslandskrankenversicherungen

(09.04.2014) Eine Reise ins Ausland ist ohne jeden Zweifel immer etwas Besonderes. Egal ob es sich hierbei um einen lang ausgedehnten Urlaub, eine erlebnisreiche Städtereise oder einen beruflichen Grund handelt, alle Gegebenheiten bedingen einer wichtigen Vorüberlegung. Wer im Ausland krank oder Opfer eines Unfalls wird benötigt neben einer vollumfänglichen Versorgung vor allem eins - eine gute Auslandskrankenversicherung. Der Bedarf an einer medizinischen Versorgung im...
franchisetip.de

Die Wahl des richtigen Geschäftskontos

(09.04.2014) Dies ist auf jeden Fall sinnvoll, denn private Zahlungsvorgänge sollten der Transparenz und Übersichtlichkeit halber unbedingt von geschäftlichen Zahlungsvorgängen getrennt werden. Oft hat man als Selbständiger die Möglichkeit, entweder ein klassisches Geschäftskonto zu führen oder ein Girokonto als Geschäftskonto zu führen. Bei der Wahl des richtigen Kontos spielen Kriterien wie Kontoführungsgebühren, Zinsen, Transaktionsgebühren und steuerliche Aspekte eine Rolle. Tagesgeld In Zeiten der Niedrigzinspolitik wirft Geld auf einem Girokonto kaum noch Zinsen ab. Profitiert man als Unternehmer von einem Zahlungsziel, d. h. wird einem vom Lieferanten eine bestimmte Zahlungsfrist eingeräumt, dann ist es nicht sinnvoll, das Geld zur Bezahlung der Rechnung auf dem Girokonto zu halten. Auf...

 

Seite:    1  985  1478  1724  1847  1909  1940  1955  1963  1967  1970  1971  1972  1973  1974  1975  1976  1977  1978  1979  1980  1981  1982  1983  1984  1985  1986  1987  1988  1989  1990  1993  1997  2004  2019  2048  2107