Aktuelle Pressemitteilungen: Wirtschaft/Finanzen


Wirtschaft/Finanzen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

HPKJ Hydraulik-Pneumatik-Kontor Jade GmbH

HPKJ Hydraulik-Pneumatik-Kontor Jade GmbH: Top 50 Unternehmen in ...

(24.06.2014) Wilhelmshaven/Juni 2014 - Bereits zum zweiten Mal in Folge hat die Wilhelmshavener HPKJ Hydraulik-Pneumatik-Kontor Jade GmbH die zweite Jurystufe zum "Großen Preis des Mittelstandes" erreicht. Am Freitag, dem 13. Juni, konnten HPKJ Geschäftsführer Heiko Eibenstein und Marketingleiterin Aleksandra Dawidziuk-Sterk in Bremen die Urkunde in Empfang nehmen. Der "Große Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung zeichnet mittelständische Unter-nehmen aus, deren Zielsetzung auf Nachhaltigkeit und Verantwortung ausgerichtet ist. Er würdigt herausragende Leistungen mittelständischer Unternehmen und deren Innovationskraft. Der Wettbewerb fragt ausdrücklich nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Erfolgen oder Beschäftigungskennziffern, sondern bewertet ein Unternehmen auch in seiner...
Secura GmbH

Kroatische Domains für jeden

(24.06.2014) Kroatien gehört seit kurzem der EU an. Somit gerät das bei vielen Deutschen beliebte Urlaubsland stärker in das Blickfeld und in den Focus deutscher Exportinteressen. Viel günstiger als in Kroatien eine Niederlassung aufzubauen, ist es mit einer kroatischen Domain und einer Homepage in kroatischer Sprache um Kunden in Kroatien zu werben. Hr-Domains heißen die Domains von Kroatien. Die Bezeichnung .hr für den Domainnamen hängt damit zusammen, daß Kroatien auf...
businessplan-experte.de

GmbH oder GbR - die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen

(24.06.2014) Wer ein Unternehmen gründen will, sollte sich zunächst genau überlegen, welche Gesellschaftsform zu der Firma passt. Es gibt viele verschiedene Gesellschaftsformen, die drei bekanntesten, die GbR, die GmbH und die GmbH & Co. KG werden hier beschrieben und hinsichtlich der Unterschiede Steuern und Kosten verglichen. Eine falsche Entscheidung kann komplizierte oder sogar schwere Folgen haben, wenngleich gesagt werden sollte, dass die Rechtsform eines Unternehmens auch im Nachhinein geändert werden kann. Die GbR - die Rechtsform für jedermann Das Minimum ist die GbR. Vor dem Gesetz bilden alle Gründer, die ihrer Firma keine spezielle Rechtsform geben und nicht als Einzelunternehmer arbeiten, eine so genannte Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Vieles spricht dafür, die Wandlung in...
ASD Online Marketing UG

Wohnen auf Zeit in Köln, die Metropole am Rhein

(24.06.2014) Manchmal kann es schnell gehen. Eine Bewerbung, ein Vorstellungsgespräch und schon – Gratulation neuer Job. Start am kommenden Monatsersten. Bis dann eine eigene passende Wohnung gefunden werden kann, da kann schon einiges an Zeit vergehen. Und wo wohnt man bis dahin – im Hotel? Zu teuer. Bei Freunden – zu unbequem und eigentlich auch ein bisschen peinlich. Eine Lösung - Wohnen auf Zeit http://www.zeitwohnen.de, da gibt’s schnell und einfach die passende möblierte...
Medija Medienproduktion Gmbh in Koop. mit Medijaleaks

Banken- und Anlegerskandal - Protestaktion vor dem Bankhaus Warburg und der ...

(24.06.2014) Wir von der Medija Produktions GmbH sind im Rahmen unserer Recherchen zu Banken- und Anlegerskandalen auf die Commerzbank AG und Herrn Peter Schneekluth gestoßen. Herr Schneekluth ist ein kleiner Privatanleger wie Du und Ich, der sein mühsam Erspartes sicher und kurzfristig anlegen wollte. Vertrauensvoll wandte er sich an die Anlageberaterin seiner Hausbank, der Commerzbank. Statt einer sicheren kurzfristigen Anlage wurde ihm ein langfristige hoch riskante Anlage...
caterva GmbH Institut für Gesundheitsförderung

Betriebliches Gesundheitsmanagement - Nicht nach dem Gießkannenprinzip

(23.06.2014) Es gibt erfolgreiche, weniger erfolgreiche und gescheiterte BGM-Projekte. Über die gescheiterten oder bedingt erfolgreichen Projekte spricht man ungern in der Öffentlichkeit. Dies ist verständlich, denn Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein wichtiger Bestandteil eines Unternehmensbildes. "Das ein erst vielversprechendes BGM-Vorhaben dann leider doch im Sande verläuft ist allerdings nicht untypisch", berichtet Teresa Hegmann, Institutsleitung der caterva GmbH. Die Experten vom Institut caterva kennen die typischen Stolpersteine und Erfolgsfaktoren im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Die Absichten scheitern schon zu Beginn oder während des Projektes, nicht selten aufgrund einer fehlenden oder mangelhaften Analyse der Ist-Situation. Immer noch werden sehr viele...
HJM Finanz- und Versicherungsmakler

Berufsunfähig - Gefahr erkannt, Risiko verdrängt

(23.06.2014) Die meisten Bundesbürger sind sich dem Risiko, berufsunfähig zu werden, durchaus bewusst. Gut jeder Dritte hat Angst, einmal berufsunfähig zu werden. Dennoch mangelt es an ausreichender privater Vorsorge. Entsprechende Versicherungsarten weisen eher geringe Absicherungsquoten auf. Bei den Berufstätigen im Alter zwischen 25 und 59 Jahren sichern sich nur ca. 40% gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit ab. Viele Bundesbürger rechnen im Fall einer Berufsunfähigkeit mit...
PSD Bank Westfalen-Lippe eG

PSD Bank schließt erfolgreiches Geschäftsjahr ab

(23.06.2014) Der Vorstand zog vor den im Frühjahr neu gewählten 60 Vertretern Bilanz eines erfolgreichen Geschäftsjahres. "Die Zeiten großen Wachstums sind vorbei, Realitätssinn und eine gewisse Bescheidenheit sind angesagt", mahnte der Vorstandsvorsitzende Reinhard Schlottbom. Nicht nur finanzielles Reinvermögen, sondern auch menschliches Vermögen seien gefragt. Es gehe darum, die Mitglieder der Genossenschaft stärker in die Weiterentwicklung und Mitgestaltung der Bank...
Bonsilium UG

Die Legenden der Insolvenz

(19.06.2014) 1.Legende Die Insolvenz ist das Ende des Unternehmens! Viele Selbstständige denken, dass eine Insolvenz gleichzusetzen ist mit dem Ende ihres Unternehmens. Doch das ist falsch. Die Intention der Insolvenzordnung ist die Wiederbelebung und nicht die Beerdigung der Firma. Dieser Denkfehler liegt wohl im alten, gänzlich anders strukturiertem Konkursrecht, das im vergangenen Jahrhundert Zusammenbrüche von Unternehmen in Deutschland regelte, begründet. Bei heutigen...
kmu-kredite.de

Preisfindung, Unternehmensrechtsform und Marktbeobachtung - der ...

(19.06.2014) Die erfolgreiche Unternehmensgründung - der Traum eines jeden Start-Up Unternehmers. Doch sind bereits bei der eigentlichen Gründung viele Hürden zu meistern. Der zukünftige Unternehmer muss sich beispielsweise erst einmal überlegen, welche Rechtsform sein Unternehmen haben soll. Die verschiedenen Rechtsform im Überblick In Deutschland gibt es drei große Rechtsform, am meisten verwendet wird die GbR, die Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Die ist kostengünstig und der Verwaltungsaufwand sowohl für die Gründung als auch für die Verwaltung ist äußerst gering. Privatleben und Unternehmen sind nicht klar getrennt, d.h. zum Einen, dass Gewinne aus dem Unternehmen beliebig abgeführt werden können, es heißt aber zum Anderen auch, dass der Unternehmer mit dem kompletten Privatvermögen...

 

Seite:    1  977  1465  1709  1831  1892  1923  1938  1946  1950  1953  1954  1955  1956  1957  1958  1959  1960  1961  1962  1963  1964  1965  1966  1967  1968  1969  1970  1971  1972  1973  1975  1977  1981  1989  2006  2040  2107