Aktuelle Pressemitteilungen: Wirtschaft/Finanzen


Wirtschaft/Finanzen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Maklerzentrum Schweiz AG

Sparen bei der Krankenversicherung – Der große Prämienvergleich

(12.09.2013) Vor steigenden Prämien der Krankenkassen ist man in der Schweiz kaum noch sicher. Jedes Jahr ärgern sich Versicherte aufs Neue über die mittlerweile routinemäßig eingeführten Erhöhungen der Versicherungen. Da das Leben an sich bereits teuer genug ist, kann dieser Umstand eigentlich nicht hingenommen werden. Das Problem ist jedoch, dass viele Versicherte häufig nicht genau vergleichen und sich auch einmal nach anderen Angeboten umschauen. So wird das Prinzip von...
Schomberg & Co. Real Estate Consulting GmbH

Bärbel Schomberg ist neues Mitglied im Aufsichtsrat der ...

(12.09.2013) Seit Ende August 2013 ist Bärbel Schomberg neues Mitglied des Aufsichtsrats der HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG. Die Hahn Gruppe entwickelt seit mehr als drei Jahrzehnten als Asset Manager für Handelsimmobilien das Vermögen von Investoren und Anlegern. Mit ihrer ausschließlichen Konzentration auf das Marktsegment der großflächigen Handelsimmobilie und der damit einhergehenden Wertsicherungskompetenz nimmt sie im Markt eine Alleinstellung ein. Das von der Hahn Gruppe...
PowerManagement GmbH

Schluss mit dem Chaos!

(12.09.2013) Reinigungswägen mit Kreativpotential, beim Personal weiß die linke Hand nicht was die rechte tut und überhaupt gibt es recht viel Interpretationsspielraum was die Ausführung der Arbeit betrifft? Sollte Ihnen das bekannt vorkommen können Sie beruhigt sein: Sie sind nicht alleine damit. Auch Ihre Kunden haben es bereits bemerkt. Klare Strukturen sorgen für eine zeiteffiziente Umsetzung "Sie können davon ausgehen, dass es Ihren Kunden nicht verborgen bleibt, ob...
ROSE & PARTNER LLP

Rose & Partner LLP: Dr. Elisabeth Unger wieder Bereichsleiterin ...

(09.09.2013) Das Dezernat Familienrecht bei ROSE & PARTNER LLP wird ab sofort wieder von der Rechtsanwältin für Familienrecht Dr. Elisabeth Unger geleitet. Nach Elternzeit und Forschungstätigkeit steht Rechtsanwältin Dr. Unger damit wieder in allen Fragen rund um die Themen Ehevertrag, Scheidung etc. als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Wie bisher wird sich das Dezernat Familienrecht dabei sowohl durch besondere Wirtschaftskompetenz - z.B. bei Scheidungen von Unternehmern und Gesellschaftern mit Betriebsvermögen (Firma, Unternehmen, GmbH-Geschäftsanteil etc.) - als auch durch qualifizierte Beratung bei internationalen Sachverhalten auszeichnen. Selbstverständlich werden auch alle herkömmlichen Sachverhalte und Fragestellungen rund um die Begriffe Ehevertrag, Scheidung – streitig und...
Württembergische Krankenversicherung AG

Pflegetagegeld auch bei Demenz

(09.09.2013) Die Württembergische Krankenversicherung, ein Unternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W), hat ein neues Pflegevorsorgeprodukt entwickelt: den Pflegetagegeldtarif PremiumPlus. Dieser bietet einige Verbesserungen gegenüber den bestehenden Tarifen wie zum Beispiel die Auszahlung eines Tagegeldes bei Demenz und die Beitragsfreiheit bei Pflegebedürftigkeit. In den meisten Fällen tritt Pflegebedürftigkeit plötzlich ein. Betroffen sind vor allem Menschen in fortgeschrittenem Alter. Aber auch junge Menschen können durch einen Unfall oder durch eine Krankheit von einem Tag auf den anderen zum Pflegefall werden. Derzeit sind über 2,5 Millionen Menschen in Deutschland auf Pflege angewiesen. Das Geld aus der gesetzlichen Pflegeversicherung reicht für die...
Guhlmann & CIE DER FINANZMAKLER

Finanzrepression - Wer sind die Gewinner, wer sind die Verlierer?

(09.09.2013) Wie können heute Staatsschulden effektiv abgebaut werden? In den Zeiten des niedrigen Wirtschaftswachstums gelingt der Schuldenabbau nur mit Hilfe der sog. Finanzrepression. Diese Finanzpolitik setzt unter anderem auf niedrige Zinsen. Der Leitzins wird künstlich extrem tief gehalten, außerdem wird eine Obergrenze für die Verzinsung der Staatsanleihen gesetzt. Eine weitere Möglichkeit, die Zinsen auf staatliche Assets zu senken ist die sogenante Quantitative Lockerung:...
VGwebsolutions Einzelunternehmen

veve.biz gestartet

(09.09.2013) Zum 01.09.2013 ist der neue Versicherungsvergleichsservice veve.biz gestartet. Auf www.veve.biz haben User die Möglichkeit, alle gängigen Sachversicherungen, Krankenversicherungen und Finanzprodukte mit bestehenden Verträgen zu vergleichen. Durch schnelle und unkomplizierte Versicherungswechsel online sparen Kunden so bis zu 2000 Euro im Jahr. Ein umfangreicher, täglich erweiterter Versicherungsblog informiert zudem mit aktuellen Nachrichten, interessanten Beiträgen und Reportagen sowie aktuellen Gerichtsurteilen aus dem Bereich Versicherungs- und Finanzwesen. "Versicherungsvergleiche gibt es viele, jedoch wollen wir unsere Seitenbesucher in erster Linie gut und umfangreich informieren und erst bei gezieltem Interesse der User an einem Versicherungsvergleich diese Möglichkeit...
INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut

Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut bleibt Haftungsdach Nummer eins

(06.09.2013) Die neue Cash.-Hitliste wurde in der aktuellen September-Ausgabe veröffentlicht. Die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut blickt auf ein weiteres erfolgreiches Jahr. Dass der eingeschlagene Weg richtig ist, bestätigt die aktuelle Liste des Finanznachrichten-Fachmagazins Cash. Bereits seit 1983 publiziert die Zeitschrift in ihren Hitlisten jährlich branchenrelevante Zahlen, Fakten und Daten und richtet sich damit vor allem an unabhängige Finanzberater. Im Jahr 2008...
HJM Finanz- und Versicherungsmakler

Die Verlierer der Wirtschaftskrise

(06.09.2013) Vielfach ist die Eurokrise von vielen verdrängt worden. Aber das kann ein Fehler sein. Denn die Folgen der Niedrigzinspolitik wirken sich in allen Bereichen von sogenannten "sicheren" Anlagen aus. Sparer, die ihr Geld auf einem Sparbuch oder auf einem Tagesgeld bzw. Festgeld anlegen (Zinssatz Tagesgeld durchschnittlich 0,75%) fahren bei einer Inflationsrate von derzeit 1,9%, nur "sichere" Verluste ein. Eine Zinsänderung ist für die nächsten Jahre nicht zu erwarten....
HJM Finanz- und Versicherungsmakler

Die Verlierer der derzeitigen Wirtschaftskrise

(04.09.2013) Vielfach ist die Eurokrise von vielen verdrängt worden. Aber das kann ein Fehler sein. Denn die Folgen der Niedrigzinspolitik wirken sich in allen Bereichen von sogenannten "sicheren" Anlagen aus. Sparer, die ihr Geld auf einem Sparbuch oder auf einem Tagesgeld bzw. Festgeld anlegen (Zinssatz Tagesgeld durchschnittlich 0,75%) fahren bei einer Inflationsrate von derzeit 1,9%, nur "sichere" Verluste ein. Eine Zinsänderung ist für die nächsten Jahre nicht zu erwarten....

 

Seite:    1  601  901  1051  1126  1164  1183  1192  1197  1199  1201  1202  1203  1204  1205  1206  1207  1208  1209  1210  1211  1212  1213  1214  1215  1216  1217  1218  1219  1220  1221  1223  1226  1231  1242  1263  1305