Aktuelle Pressemitteilungen: Wirtschaft/Finanzen


Wirtschaft/Finanzen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Martin Uhl - Training, Beratung & Coaching - Köln

Wachstum trotz Fachkräftemangel - Strategien und Praxistipps für Unternehmen

(05.03.2014) Fachkräfte kümmern sich um die Qualität in den Prozessen, Dienstleistungen und Produkten jedes Unternehmens – und stellen damit maßgeblich den wirtschaftlichen Erfolg sicher. "Die Anzahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter sinkt und die Nachfrage der Unternehmen nach Fachkräften steigt", führt der Unternehmensberater Martin Uhl aus. "Beide Effekte führen in Kombination mit weiteren gesellschaftlichen Entwicklungen zu einem zunehmenden Fachkräftemangel. Unternehmen müssen sich jetzt damit auseinandersetzen um langfristig wachsen zu können." Der Vortrag gibt einen Überblick über die zentralen strategischen Handlungsfelder für Unternehmen: Personalmarketing, Personalauswahl, Weiterbildung und Mitarbeiterbindung. Praktische Beispiele aus dem Beratungsalltag von Martin Uhl bei...
Schulz & Partner GmbH - Lösungen für den Mittelstand

Outsourcing der Internen Revision - Qualität und Kosten optimal steuern

(05.03.2014) Eine schlagkräftige Interne Revision müssen sich eigentlich alle mittelständischen Unternehmen ab einer gewissen Größe leisten. Bei kapitalmarktorientierten Unternehmen verpflichtet das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) Vorstände und Aufsichtsräte zur Einrichtung einer solchen unabhängigen Internen Revision. Zudem hilft der kritische Blick der Internen Revision, Schwachstellen aufzudecken und Abläufe zu optimieren. Auslagerung der Internen Revision an einen externen Dienstleister - welche Vorteile bietet eine solche Lösung ? Eine der wesentlichen Anforderungen an die Mitarbeiter der Internen Revision ist deren Unabhängigkeit. Sie prüfen im Auftrag der Geschäftsführung, der dann die Ergebnisse an den Aufsichtsrat berichtet. Das bedeutet, die Interne Revision muss also...
businessplan-experte.de

Was Firmennachfolger beachten sollten

(04.03.2014) Damit ein Familienunternehmen auch weiterhin in der Familie bleibt, ist es wichtig, rechtzeitig eine Nachfolgeregelung zu treffen. Für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge sollten ein paar Dinge unbedingt bedacht werden. Praktikum Ein Praktikum im Familienbetrieb kann von vornherein klären, ob eine familieninterne Nachfolge überhaupt infrage kommt. Potentielle Nachfolger können so erste Eindrücke vom Unternehmen sammeln und einschätzen, ob sie sich eine Nachfolge zutrauen. Es ist wichtig, dass auch die Eltern die daraus gewonnenen Erkenntnisse berücksichtigen und nicht auf Biegen und Brechen darauf bestehen, dass der Nachwuchs das Unternehmen übernimmt. Dieser Fehler wird leider zu oft gemacht – mit der Konsequenz, dass der Nachfolger scheitert oder das Unternehmen Schaden nimmt....
privat

Ein Kredit trotz eines negativen Schufaeintrages - unter bestimmten ...

(04.03.2014) 1. man muss mindestens 18 Jahre und geschäftsfähig sein 2. man hat einen Wohnsitz in Deutschland 3. zudem sollte der Kreditnehmer ein regelmäßiges Einkommen nachweisen 4. es darf kein weiterer Kredit aus der Schweiz existieren Es gibt jedoch noch eine weitere Einschränkung, nämlich daß die Altershöchstgrenze, bis zu der ein solcher schufafreier Kredit gewährt wird, 58 Jahre beträgt. Wer älter ist, kann sich die Anfrage also gleich sparen. Als Antragssteller muss man noch aufzeigen, daß zumindest bei einer alleinstehenden Person das aktuell pfändbare Einkommen zur Verfügung steht. Dieses pfändbare EInkommen findet man in der aktuellen Pfändungstabelle und diese wird gemäß § 850c Abs. 2a ZPO alle 2 Jahre angepasst. Dort kann der Kreditnehmer nachlesen, wie hoch zum aktuellen...
Culpa Inkasso GmbH

Culpa Inkasso informiert: Bundesbürger verschulden sich immer mehr

(04.03.2014) Gesamteuropäisch betrachtet geht es Deutschland zwar wirtschaftlich gut, doch die Pro-Kopf-Verschuldung wächst und gibt durchaus Anlass zur Sorge. Hauptsächlich verschulden sich die Bundesbürger für Konsumgüter wie Fernseher oder Autos. Weiterführende Informationen stellt die Culpa Inkasso GmbH unter http://www.culpa-inkasso-inkassostudie.de/ zur Verfügung. Zahl der Konsumentenkredite steigt Laut oben erwähnter Studie lag im Jahr 2012 die Pro-Kopf-Verschuldung...
alg-zuschuss.de

Privat krankenversichert im Einbettzimmer lohnt sich für Selbständige

(04.03.2014) Sie umfassen nur die Standardleistungen, das medizinisch Notwendige, weil für Kassenpatienten weniger abgerechnet wird als für Privatpatienten. Als Kassenpatient muss sich mit einem Mehrbettzimmer im Krankenhaus zufrieden geben. Zudem hat man keinen Anspruch auf die Behandlung durch einen bestimmten Arzt; der behandelnde Arzt ist der diensthabende Arzt auf der Station. Ebenso wenig hat man Anspruch auf die Behandlung in einem bestimmten Krankenhaus; die Behandlung findet im nächst gelegenen Krankenhaus statt. Wer sich den Luxus eines Einbettzimmers gönnen will, der sollte den Abschluss einer privaten Zusatzversicherung in Erwägung ziehen. Angebotsvergleich Es gibt ein riesiges Angebot an privaten Zusatzversicherung. Entsprechend groß ist auch die Bandbreite der Tarife. Um eine...
Schulz & Partner GmbH - Lösungen für Banken, Finanzdienstleister, Factoring und Leasing

Depot A-Management bei Niedrigzinsen

(04.03.2014) Die Finanzkrise im Jahr 2008 und die nun seit mehreren Jahren anhaltende Niedrigzinsphase stellen das Depot A-Management bei Banken und Sparkassen vor immer größere Herausforderungen. Was früher Beimischungen waren, sind heute Kernthemen, wenn es um laufende Investitionen im Depot A geht. "Pfandbriefe, Unternehmensanleihen und Immobilien sind dabei typische Gesprächsthemen", so Achim Schulz, Geschäftsführer der Schulz & Partner GmbH, Geschäftsbereich Asset...
Sonitrade GmbH

Nikola Iordanov Vodka ab sofort in allen Harvey Nichols Filialen in England ...

(03.03.2014) Nikola Iordanov bietet seinen Premiumwodka nun auch in England an. Zunächst erfolgt der Vertrieb über die Filialen des weltweit bekannten Luxus-Kaufhaus Harvey Nichols. Iordanov Vodka vereint hochwertigen Alkohol mit exklusivem Luxus – Premiumvodka in einer mit 1.000 Luk-Dymand-Steinen veredelten Designerflasche mit lachendem Bling-Bling-Totenkopf. Dabei verdient nicht nur die Verpackung, sondern vor allem auch der Vodka an sich das Prädikat "Ultra-Premium":...
berater-wissen.de

Internethandel neue Regelungen im Fernabsatzgeschäft

(03.03.2014) Kunden können, ohne an Öffnungszeiten gebunden zu sein, von zuhause am Schreibtisch durch die virtuellen Geschäfte stöbern, einfach und schnell Preise vergleichen und bequem mit ein paar Mausklicks eine Bestellung aufgeben. Kaufverträge, die am Telefon, per Schriftverkehr oder via Internet abgeschlossen werden, nennt man auch Fernabsatzverträge. Die Rahmenbedingungen des Onlinehandels (E Commerce) und des Katalogversandhandels sind im Bundesgesetzbuch (BGB) geregelt. Im Zuge der neuen EU Verbraucherrechte Richtlinie, die am 13. Juni 2014 in Kraft tritt, werden sich auch einige Regeln ändern, die das Fernabsatzgeschäft betreffen. Bestellvorgänge müssen entsprechend der neuen EU Richtlinie angepasst werden. Hinsendekosten Nach aktueller Rechtslage muss der Verkäufer sowohl die...
strategam.de

Viele Kleinunternehmen agieren auf ausländischen Märkten

(03.03.2014) 50 % der Kleinunternehmen – diese erwirtschaften gemäß der Definition der EU Kommission einen Jahresumsatz zwischen 2 und 10 Millionen Euro – agieren auf ausländischen Märkten, ein wesentlicher Faktor für die soliden Umsatz und Wachstumszahlen dieser Unternehmen. Weitere Erkenntnisse der IfF Studie Die Studie zeigt, dass die deutschen Unternehmer über den Tellerrand hinausschauen und die ausländischen Märkte genau ins Visier nehmen, und das unabhängig von ihrer Größe. Eine Stärke der mittelständischen deutschen Unternehmen ist es vor allem, sich in Nischenmärkten international zu positionieren; darin sind sie weltweit führend und überaus erfolgreich. Unterstützend wirkt dabei auch die Bundesregierung in Form des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Das Ministerium...

 

Seite:    1  544  816  952  1020  1054  1071  1079  1083  1085  1087  1088  1089  1090  1091  1092  1093  1094  1095  1096  1097  1098  1099  1100  1101  1102  1103  1104  1105  1106  1107  1109  1111  1115  1123  1140  1173  1239