Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Westlake Haven - eine Chronik der virtuellen Welt

"Westlake Haven" von Marc Späni

Marc Späni schickt das menschliche Bewusstsein in "Westlake Haven" in die virtuelle Welt.

Die virtuelle Realität ist heute keine Science Fiction mehr. Immer mehr Menschen bewegen sich in virtuellen Welten, doch sie müssen dafür Avatare verwenden, denn bisher ist es nicht möglich, vollkommen in diese Welten einzutauchen. Im vorliegenden Roman ist dies schon lange keine Fiktion mehr. Spänis Geschichte dreht sich rund um den Softwareentwickler Ron Kramer und die Frage, was es bedeutet, wenn das menschliche Bewusstsein komplett in eine virtuelle Welt übertragen werden kann. Würden einige Menschen den Bezug zur reallen Welt vollkommen verlieren? Und was geschieht mit dem menschlichen Körper, wenn das Bewusstsein nicht mehr komplett damit verbunden ist? Kann ein Bewusstsein in einer virtuellen Welt gefangen oder gar zerstört werden?

Die Geschichte "Westlake Haven" von Marc Späni knüpft an Texte der Cyber Punk-Bewegung an und bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Belletristik, Science Fiction und Fantastik. Die Handlung gestaltet Späni bis zur letzten Buchseite packend und eröffnet einen Einblick in eine nicht ganz unmögliche Zukunft.

"Westlake Haven" von Marc Späni ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4409-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.