Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Werkzeugwagen: Leer oder bestückt kaufen?

Lothring - Ihr Experte für Werkzeug und Werkzeugwagen

Der große Traum des passionierten Heimwerkers: Ein Werkzeugwagen, praktisch und platzsparend. Doch soll man ihn bestückt oder leer kaufen, das ist die große Frage.

Zum Heimwerkerthema der Stunde - immerhin ist bald Weihnachten, und wie kann man einen Heimwerker wohl am meisten erfreuen - dem Werkzeugwagen, gibt es klare Meinungen. Der Werkzeugwagen sollte von bester Qualität sein, denn nichts ist nerviger, als klemmende Schubladen oder Rollen, die sperren. Elegant und leise, zudem robust und verlässlich, soll der hilfreiche Wagen sich in der Werkstatt bewegen lassen. Soweit, so gut. Doch wenn die Entscheidung für dieses wunderbare Hilfsmittel fällt, soll man ihn dann bestückt oder leer kaufen, das ist die große Frage.

Beim Heimwerkerspezialisten Lothring haben wir dazu hilfreiche Auskunft bekommen. "Die Entscheidung für einen bestückten oder einen leeren Werkzeugwagen hängt ganz einfach von der Ausgangslage ab", erklärt und der Heimwerkerexperte, "und zwar vor allem von der Qualität der vorhandenen Werkzeuge. Hat jemand über die Jahre hinweg immer wieder in hochqualitatives Werkzeug investiert, so ist es kontraproduktiv, dieses dann auszusortieren und gegen neues Qualitätswerkzeug im Werkzeugwagen zu tauschen. Wenn jemand aber sehr wenig Werkzeug oder sehr billiges Werkzeug besitzt und nun so richtig aufrüsten möchte, dann sollte er sich am besten einen voll ausgestatteten Werkzeugwagen kaufen".

Bei Lothring gibt es beides - sowohl voll bestückte als auch unbestückte Werkzeugwägen. Man hat ganz bewusst die hochqualitativen Werkzeugwägen von "Stahlbruck" ins Sortiment aufgenommen, um zufriedene Kunden und Kundinnen zu garantieren. Diese Wägen sind sehr robust und langlebig und auch das darin enthaltene Werkzeug entspricht allen gewünschten Qualitätskriterien. Einfach vorbei schauen unter lothring.at.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.