Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Überleben in der Wildnis

Saftige Bergwiese mit vielen Wildkräutern

Für viele Menschen ist es heute vollkommen unvorstellbar in der Natur zu leben und vor allem überleben zu müssen.

Während noch vor wenigen Tausend Jahren die Menschen in Höhlen lebten, nur mit dem Nötigsten zum Überleben, ist es für die meisten Menschen in unserer modernen Wohlstandsgesellschaft der Zuvilisation unvorstellbar, sich von, mit und aus der Natur zu ernähren.

Doch seit mehr als 6 Monaten herrscht nun Krieg in der Ukraine und die sicheren Zeiten scheinen auch auf Grund von (Energie-)Krise, Virusmutationen, Lebensmittelknappheit und Inflation zu Ende zu gehen.

Doch wie weit sind wir Menschen inzwischen von der Natur entfremdet? Wissen wir noch, was wir in der Natur essen können und was giftig ist? Bei vielen Nahrungsquellen in der Natur handelt es sich um reichhaltige Energiequellen, welche sogar zu bestimmten Jahreszeiten im Überschuss vorkommen.

Es gibt so viele Früchte, die überall wild wachsen und am Boden verfaulen oder am Baum und Busch vertrocknen, weil sie nicht beachtet werden. So wachsen beispielsweise in Wäldern, wie auch an Bachläufen und Wiesen Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, unzählige Wildkräuter und die verschiedensten Arten Pilze, welche das ganze Jahr vorkommen und essbar sind.

Matthias Langwasser hat 2 Jahre in der Wildnis gelebt und sich nur von dem ernährt, was er unterwegs gefunden hat. Er berichtet über seine Erfahrungen und Erkenntnisse zum (Über-)Leben in der Wildnis.

Wer sich bisher noch zu wenig mit der Frage, was essen, wenn die Supermärkte leer sind, beschäftigt hat, für den ist der "Als Selbstversorger gesund & sicher durch jede Krise" Online-Kongress die Empfehlung. Vom 19. - 24.09.2022 sprechen hier Wald- und Pilzkundler, Wildkräuterexperten, ein Forstzoologe, ein Ökologe, Argrarwissenschaftler, Ärzte, Gesundheitsforscher und weitere spannende Experten zur Selbstversorgung für Körper, Geist & Seele.

Die Teilnehmer bekommen Antworten auf Fragen wie:

Wie kannst du mit der Selbstversorgung anfangen?
Was brauchst du eigentlich, um dich selbst und deine Familie versorgen zu können?
Wo findest du Gemeinschafts-Gärten oder Ähnliches?
Welche Möglichkeiten gibt es, um auf dem Balkon oder auf wenig Raum sich selbst zu versorgen?
Woher nimmst du das Wasser zum Gießen, wenn aus der Leitung keines mehr kommt?
Gibt es Möglichkeiten wirklich zu 100% autark zu werden?
Wie kannst du in der Wildnis überleben?
und weitere spannende Themen für die Selbst-Versorgung

Zur kostenfreien Anmeldung für den Online-Kongress "Als Selbstversorger gesund & sicher durch jede Krise": https://gesundcoach.tv/selbstversorger/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.