Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Trend-Datingapp "Go Crush" schlägt jetzt auch in das Ruhrgebiet ein

Endlich startet Go Crush auch in Dortmund, Bochum, Duisburg und Essen

In vielen deutschen Großstädten hat sich die innovative Datingapp bereits bewiesen. Am 05. Oktober launcht Go Crush nun auch im Ruhrgebiet und stellt dort das Leben der Singles auf den Kopf.

"Menschen sollen sich endlich wieder in die Augen schauen, statt auf den Bildschirm", verkündete Gründer Lukas Reinhardt zur Markteinführung der App Go Crush, die im App Store und Play Store zum Download bereitsteht. Mit seinen Partnern, Kai Burghardt und Joao Ferreira, entwickelte er ein Produkt, das aktuell in die sonst zeitaufwendige und komplizierte Dating-Welt einschlägt. Statt zu Swipen und zu Chatten gilt für die Nutzer das einfache Prinzip:

Direkt als Gruppe im "Real-life" treffen und sich in angesagten Locations von Angesicht zu Angesicht kennenzulernen. So schafft es die App Tinder, Parship und Co. die Stirn zu bieten.

Viel mehr als nur Dating - bei Go Crush werden auch Freundschaften geschlossen

Nicht nur beim Dating triumphiert Go Crush- Durch den Fokus auf Gruppentreffen, bei der sich normalerweise sechs Leute zusammenfinden (drei Frauen, drei Männer), können schnell neue Freundschaften geschlossen werden. Die entspannte und freundliche Atmosphäre erleichtert das Kennenlernen ungemein und durch die höhere Anzahl an Personen ist die Chance, den "Hauptgewinn" kennenzulernen, noch größer.
Alle Profile sind verifiziert und echt. Die Anmeldung erfolgt über Facebook oder E-Mail-Adresse und ein Account ist auch schnell angelegt: Foto hochladen, Alter, Beruf und drei Stichworte (z.B. "weltoffen", "spontan", "Basketball") nennen - und los geht's. Nun ist es möglich, ein eigenes Treffen zu starten oder sich einer vorhandenen Gruppe anzuschließen. Sobald sich eine Gruppe gefunden hat, sucht Go Crush eine passende Location für das Treffen.

Erste Dating App mit mehr Frauen als Männern

Einen riesigen Zuspruch erlebt Go Crush bei den Frauen, welche ca. 55 % der Nutzer ausmachen. "Die weiblichen Nutzer fühlen sich durch den Gruppenaspekt sicherer und können zu den Treffen einfach eine Freundin mitnehmen", so Mitgründer Burghardt, "Außerdem nutzen viele Frauen die Funktion, reine Frauentreffen auszumachen, um Gleichgesinnte zum Ausgehen zu finden."

Endlich ist auch der Ruhrpott dran: Startschuss ist am Freitag, 05. Oktober

"Wir sind sehr stolz, dass es endlich soweit ist und wir im Ruhrpott an den Start gehen können", so Ferreira. Go Crush arbeitet dafür bereits mit über 40 Restaurants zusammen, in denen die Gruppentreffen stattfinden werden. Geplant ist noch mehr: "In Zukunft werden auch Treffen für gemeinsame Aktivitäten, wie Lasertag, Escape Rooms oder Cocktailkurse, angeboten, so wie es schon in den anderen Großstädten der Fall ist."

Das Feedback ist überragend - Das Konzept funktioniert: Erste Hochzeit

Nutzerin Tina kommentiert, sie habe einen richtig netten Abend mit gutem Essen und interessanten Gesprächen gehabt. Für sie ist Go Crush ideal geeignet, um ungezwungen neue Leute kennenzulernen - oder die Liebe ihres Lebens. Während Marco dank Go Crush einen traumhaften Einstand in Frankfurt erlebt hat, hat Angela ihren Ehemann über die App kennengelernt. Aus ein paar Dates im Kino und auf dem Weihnachtsmarkt wurde schnell mehr, sodass der Funke zwischen den beiden übergesprungen ist. Im Juli dieses Jahres haben die beiden sich schließlich das Ja-Wort gegeben - eine riesige Bestätigung der Idee hinter Go Crush.

Links:

Apple App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/go-crush/id1222980795
Google Play Store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=co.gocrush
Presse Kit:
https://www.dropbox.com/sh/0ww0axyug0s3hba/AADpzvv-6O21b20ICWTZHnYVa?dl=0

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.