Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

So viel benötigen Heimtiere in Deutschland pro Sekunde

Eine Infografik zeigt unter https://www.futtertester.de/infografik.html in Echtzeit Kennzahlen rund um die Heimtiere der Deutschen

Animierte Übersicht von FutterTester.de stellt sekundengenau die Ausgaben der Deutschen für ihre Haustiere dar // FutterTester möchte mehr über die individuellen Bedürfnisse der Heimtiere erfahren

Hückeswagen, 11.04.2018 - Das unabhängige Online-Bewertungsportal FutterTester.de hat eine animierte Infografik herausgegeben, die das Konsumverhalten in Deutschland im Hinblick auf den Heimtierbereich zeigt. Die Grafik aktualisiert sich im Sekundentakt und zeigt in Echtzeit, wie viel die Deutschen pro Sekunde für ihre tierischen Familienmitglieder ausgeben.

Die Heimtierlandschaft hierzulande ist sehr vielfältig und in kaum einem anderen europäischen Land sind Haustiere so beliebt. Laut Branchenverbänden leben in deutschen Haushalten rund 31,6 Mio. Heimtiere (Stand Dezember 2016). Damit lebt in etwa jedem dritten Haushalt ein Tier und mehr als die Hälfte (61 Prozent) aller Familien mit Kindern besitzen ein Heimtier. Den Spitzenplatz nehmen Katzen, gefolgt von Hunden, als beliebteste tierische Mitbewohner ein. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen leicht gestiegen. Dass die Heimtierhaltung bei den Deutschen immer beliebter wird, zeichnet sich auch in der Nachfrage im Heimtierbedarf ab, denn die Umsätze für Heimtierprodukte nehmen zu.

Das FutterTester-Team hat sich gefragt, wie wohl eine Visualisierung bezogen auf den Konsum von Heimtierprodukten aussehen würde und was Heimtierhalter alles für ihr Tier brauchen. "Das Ziel von FutterTester.de besteht darin Trends in der Heimtierszene frühzeitig zu erkennen und die Vorlieben und Bedenken der Heimtierhalter genauer zu differenzieren", sagt FutterTester Geschäftsführer Stephan Schlüter.

Die animierte Übersicht zeigt unter anderem sekundengenau den Konsum von Futter und Snacks für Hunde sowie Katzen an. Insgesamt geben Katzenbesitzer etwas mehr Geld für Futtermittel aus als Hundebesitzer. Den Spitzenplatz nimmt der Konsum von Feuchtfutter für Katzen ein und rein statistisch gesehen, ist Feuchtnahrung bei den Samtpfoten beliebter als Trockennahrung. Der Konsum von Feucht- und Trockenfutter bei Hunden liegt relativ gleich auf. Wenn es um die Belohnung der tierischen Begleiter geht, geben die Deutschen mehr als das Doppelte für Hunde- als für Katzensnacks aus. Ebenso listet die Grafik das konsumierte Futter für Vögel, Aquarienfische und weitere Heimtierarten auf sowie den Verbrauch von Zubehör rund ums Tier. Verglichen mit den Erlösen beim Online-Shopping geben die Deutschen im Lebensmitteleinzel- und Fachhandel immer noch deutlich mehr für Tiernahrung aus. Allerdings liegt der Umsatz im Lebensmitteleinzelhandel noch vor dem Fachhandel.

Die Infografik finden Sie unter: https://www.futtertester.de/infografik.html

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.