Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Schlagermusik in Coronazeiten - wie ein Ohrwurm eines unbekannten Künstlers zum Zankapfel wird

Corona spaltet zunehmend die Menschen. Dieses bekommt auch mancher Freizeit-Musiker deutlich zu spüren.

Pro und Contra Corona stehen sich seit einem Jahr gnadenlos gegenüber. Wie leicht man zwischen die Fronten geraten kann musste ein unbekannter Künstler erfahren, der einen 2017 geschriebenen Ohrwurm in Lockdown Zeiten 2021 neu bearbeitete und veröffentlichte.

Die Geschichte des Songs erzählt von einer jungen Dame, die nach einer enttäuschten Liebe mit vielen Lügen am Straßenrand steht und in ein Land ohne Lügen auswandern möchte. Ein Fahrer nimmt sie auf und entschließt sich mit der Frau gemeinsam in ein" Land ohne Lügen" mit Sonnenschein und Strand zu fahren. Kurzum, eine eigentlich ganz normale Geschichte zwischen Sehnsucht, Liebe und Zuneigung.
Allein die von der künstlerischen Freiheit gedeckte Wortwahl "Land ohne Lügen" sorgt in Coronazeiten für hitzige Diskussionen im Internet. Ob dem Texter und Freizeitmusiker des Ohrwurmliedes in der Neuveröffentlichung 2021 bewusst war welche Reaktionen die Wortwahl in Viruszeiten nach sich ziehen würde ist zu bezweifeln, zumal der Text und die Musik nachweislich bereits aus dem Jahr 2017 stammen. Beide Seiten, Pro und Contra Corona Maßnahmen interpretieren den Textinhalt jeweils auf ihre Weise. Das erwähnte Beispiel zeigt wie leicht es offensichtlich ist eine Gesellschaft mit einfachen Worten ungewollt zu spalten.  Der Freizeitkünstler jedenfalls positioniert sich mit dem Textinhalt weder in die eine oder andere Richtung der jeweiligen momentanen Stimmungslage. Wenn Musik jeglicher Art und Weise in Corona-Lockdown Zeiten keine Emotionen mehr ausdrücken darf, sollte sich die Gesellschaft fragen, wo wir mittlerweile stehen. Der Freizeit-Musiker jedenfalls bekam die gesamte Bandbreite der Reaktionen zwischen Anerkennung und Beschimpfung deutlich zu spüren, weshalb er auch sich auch an die Sicherheitsberatung der ManagerSOS wandte.

Trotz alledem, ein schöner Song der zum Träumen einlädt und sich auch durchaus lautstark auf der Autobahn oder in der Freizeit in Lockdown-Zeiten mitsingen lässt. Man hört, fühlt und singt unfreiwillig mit. Ganzer Song unter: https://www.youtube.com/watch?v=JHfujLRwQVQ

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.