Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Ostfrieslandkrimi "Friesentod" von Edna Schuchardt im Klarant Verlag

Ostfrieslandkrimi "Friesentod" von Edna Schuchardt. (Klarant Verlag, Bremen)

Eine geheimnisvolle Deichvilla, um die sich düstere Legenden aus der Vergangenheit ranken, und ein Toter im Watt hinterlassen Gänsehaut beim Leser

Die Autorin Edna Schuchardt hat mit "Friesentod" ihren zweiten Ostfrieslandkrimi im Klarant Verlag veröffentlicht. In dem mit viel Lokalkolorit und einer Mischung aus friesisch-herbem Humor geschriebenen Kriminalroman geschehen schaurige Ereignisse, die so gar nicht in die beliebte Urlaubsregion an der Nordseeküste passen wollen. Die Idylle trügt, ein dunkler Sumpf von Mord und Hass erwartet den Leser.
Zum Inhalt:
Es sollte eine ganze normale Reise zur Hochzeit ihrer Freundin Pauline werden, doch stattdessen wird Jeanette schon kurz nach ihrer Ankunft in Norddeich in einen grausamen Mordfall verstrickt. Wer ist der Tote ohne Kopf, der im Watt gefunden wurde? Was hat es mit diesem geheimnisvollen ‚Tok‘ in der verfallenen Deichvilla auf sich? Geht dort wirklich der Geist eines kleinen Mädchens um, oder handelt es sich nur um einen Aberglauben der Einheimischen…?

Nach dem Ostfrieslandkrimi "Friesenfeuer" (ISBN 978-3-95573-304-9) ist "Friesentod" (ISBN 978-3-95573-305-6) der zweite Kriminalroman, der im Klarant Verlag erscheint. Das eBook kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.
Mehr Informationen zu "Friesentod" erhält der Leser hier:
http://www.amazon.de//dp/B013TFTIVO und auf http://www.klarant-verlag.de/Friesentod-Ostfrieslandkrimi-Edna-Schuchardt-Ednor-Mier

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.