Aktuelle Pressemitteilungen

Verschiedenes/Hobby/Freizeit

Online verliebt - humorvoller Roman über Internetbekanntschaften

 "Online verliebt" von Tina Levin

Tina Levins Leser finden in "Online verliebt" heraus, ob man seinen Traumprinzen im Internet finden kann.

Die Partnersuche im Internet ist heute nichts Neues mehr. Der Roman "Online verliebt" von Tina Levin untersucht die Frage, ob es durch die Internetsuche jedoch wirklich zu glücklichen Beziehungen kommen kann und wie viele Traumprinzen sich wirklich hinter den Profilen im Internet verstecken. Die Erzählungen von Tina Levin konzentrieren sich auf die Erlebnisse von Frauen mittleren Alters, die im Internet nach einer neuen Liebe suchen. Die Erfahrungen reichen von prickelnden Erlebnissen bis hin zu Erfahrungen, die man nur mit dem Prickeln von Sekt verdauen kann.

Die Erzählungen in "Online verliebt" von Tina Levin enthüllen die unzähligen Facetten von Internetbekanntschaften auf humorvolle, frische, aber auch einfühlsame Weise. Tina Levins Geschichten stecken voller Träume, aber erzählen auch von merkwürdigen Anekdoten, die zeigen, dass ein paar Worte im Internet zu den skurrilsten Bekanntschaften führen können. Doch wie viele Frösche muss man online küssen, um im echten Leben einen Prinzen zu treffen?

"Online verliebt" von Tina Levin ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-3677-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.